AcademiaNet - exzellente Wissenschaftlerinnen im Blick

AcademiaNet rückt exzellente Forscherinnen ins Blickfeld derer, die wissenschaftliche Gremien oder Führungspositionen besetzen, die über Wissenschaft berichten, Konferenzprogramme gestalten oder Experten zur Entscheidungsfindung hinzuziehen wollen.


Heisenberg-Professur für Judith Haendeler

Dr. Judith Haendeler, Arbeitsgruppenleiterin am Leibniz-Institut für umweltmedizinische Forschung, ist vom Rektor der Universität Düsseldorf zur W2-Professorin ernannt worden. Zuvor hatte sie eine Heisenberg-Professur für umweltinduzierte kardiovaskuläre Degeneration eingeworben.


Mehr

Porträt des Tages

Prof. Melanie Blokesch

Swiss Federal Institute of Technology Lausanne (EPFL)

Fachgebiet

Biologie

Wissenschaftliche Disziplin

Naturwissenschaften/Ingenieurwissenschaften/Agrarwissenschaften


Details

Im Fokus: Informatik

Listenansicht

Prof. Dr. Susanne Albers


Humboldt-Universität zu Berlin

Spezialgebiet

Effiziente Algorithmen

Forschungsinteressen

Online- und Approximationsalgorithmen algorithmische Spieltheorie Algorithm Engineering

Prof. Dr. Elisabeth André


Universität Augsburg

Spezialgebiet

Mensch-Maschine-Interaktion

Forschungsinteressen

Multimodal Interfaces multimodale Analyse (physiologische Daten, Blickbewegungen, Sprache, Gestik) Affective Computing greifbare und haptische Benutzerschnittstellen Interaktionstechniken für erweiterte Realitäten virtuelle Charaktere Interaktion mit Mobilgeräten in instrumentierten Räumen

Dr. Maria Anisimova


ETH Zürich

Spezialgebiet

Bioinformatik, Rechnergestützte Genomik und die Modellierung der molekularen Evolution

Forschungsinteressen

Zusammen mit meinen Studierenden arbeite ich an den theoretischen Aspekten für die Modellierung der molekularen Evolution sowie an datengesteuerten Anwendungen unserer neuen Methodologien. Unser breites Interesse gilt der Anwendung von rechnergestützten Methoden bei der Untersuchung der Genprozesse und der Genomevolution, insbesondere in Hinblick auf den Prozess der adaptiven genetischen Veränderung. Die genomweite Sequenzierung und Informationen aus den Bereichen der Transkriptomik, Proteomik und Metabolomik begannen die Genforschung maßgeblich zu beeinflussen. Die Herausforderung besteht darin, die Dynamik dieser umfangreichen Daten zu verstehen und ihr kann nur begegnet werden, indem man den Organismus sowie molekulare und mathematische Disziplinen miteinbezieht. Neue Methoden müssen entwickelt werden, um die komplexen Muster der vielschichtigen systembiologischen Daten zu untersuchen.

Prof. Yolande Berbers


KU Leuven

Spezialgebiet

Verteilte Systeme

Forschungsinteressen

Ubiquitäres Computing kontextbezogene und adaptive Systeme Service-Architekturen Middleware Komponentenorientierte Softwareentwicklung Verteilte Systeme Softwareentwicklung für eingebettete Software

Prof. Dr. Susanne Biundo-Stephan


Universität Ulm

Spezialgebiet

Künstliche Intelligenz

Forschungsinteressen

Kognitive Systeme, Intelligente Planung und Entscheidungsfindung, Automatisches Beweisen, Wissensmodellierung

Prof. Dr. Ruth Breu


Universität Innsbruck

Spezialgebiet

Software Engineering

Forschungsinteressen

Modellbasierte Softwareentwicklung, Security Engineering, Requirements Engineering, Softwareentwicklungsprozesse, modellbasiertes Testen

Dr. Barbara Caputo


University of Rome La Sapienza

Prof. Véronique Cortier


Laboratoire lorrain de recherche en informatique et ses applications

Spezialgebiet

Formale Analyse kritischer Sicherheitssoftware

Forschungsinteressen

Formale Sicherheitsmethoden Sicherheitsprotokolle E-Voting Automatische Deduktion, Termersetzungssysteme, Logik

Dr. M. de Bruijne


Erasmus MC

Prof. Anja Feldmann PhD


Technische Universität Berlin

Spezialgebiet

Computer-Netzwerke, Internet

Forschungsinteressen

Verkehrsanalysen im Internet und Optimierung des Internets

Prof. Dr. Sabine Glesner


Technische Universität Berlin

Spezialgebiet

Software Engineering, eingebettete Systeme

Prof. Dr. Iryna Gurevych


Technische Universität Darmstadt

Spezialgebiet

Sprachtechnologie und Computerlinguistik, Wissensverarbeitung, Informationsmanagement

Forschungsinteressen

Wissenserschließung im Web sprachtechnologische Anwendungen computerlinguistische Methoden Semantik Text-Mining Wissensmanagement

Prof. Vicki Lynne Hanson PhD


University of Dundee

Prof. Dr. Monika Henzinger


Universität Wien

Spezialgebiet

Theoretische Informatik, Information Retrieval

Forschungsinteressen

Algorithmische Spieltheorie Effiziente Algorithmen und Datenstrukturen Web Information Retrieval

Dr. Melanie Herschel


Université Paris Sud 11

Spezialgebiet

Datenbanken und Informationssysteme

Forschungsinteressen

Datenherkunft, Verarbeitung massiver Datenmengen, Datenintegration, Datenqualität

Dr. Ingrid Hotz


Konrad-Zuse-Zentrum für Informationstechnik Berlin (ZIB)

Spezialgebiet

Data Analysis and Scientific Visualization

Forschungsinteressen

Vector and tensor field analysis comparative visualization topological methods in visualization computer graphics

Dr. Marieke Huisman


Universiteit Twente

Spezialgebiet

Formale Methoden, Programmverifikation, Spezifikationssprachen, Formale Sicherheitsanalyse

Forschungsinteressen

Verifikation von gleichzeitigen Datenstrukturen und Software Kompositionsspezifikation und Verifikation von Programmen Algorithmentechnik für einen sicheren Informationsfluss Nutzung und Design der Java Modeling Language (JML)

Prof. Dr. C.M. Jonker


Technische Universiteit Delft

Spezialgebiet

Verhandlungsstrategien, verhandlungsunterstützende Systeme, entscheidungsunterstützende Systeme, Agententechnologie, agentenbasierte soziale Simulation

Forschungsinteressen

Herstellen von Synergien in Teams mit Menschen, Agenten und Robotern. Modellierung des Einflusses von Kultur und Persönlichkeit auf Entscheidungen und soziale Interaktion Modellierung gemeinsamer mentaler Modelle und Argumentation diesbezüglich.

Prof. Dr. Laura Kallmeyer


Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

Spezialgebiet

Computerlinguistik

Forschungsinteressen

Grammatikformalismen statistische Sprachverarbeitung Syntax Semantik

Dr. Julia Kempe


Université de Paris 7

Dr. Anne-Marie Kermarrec


INRIA, Rennes

Spezialgebiet

Verteilte Anwendungen, verteilte Algorithmen

Forschungsinteressen

Peer-to-Peer Soziale Netzwerke Epidemische Algorithmen Netzwerkcodierung Kollaboratives Filtern

Prof. Dr. Birgit Kleinschmit


Technische Universität Berlin

Spezialgebiet

Geoinformatik & Fernerkundung

Forschungsinteressen

Einsatz von hoch- und höchstauflösenden Fernerkundungsdaten in der Umweltplanung Wissensbasierte Verknüpfung von Geoinformationen und Fernerkundungsdaten Modellierung und Bewertung von Umweltveränderungen

Prof. Dr. Barbara König


Universität Duisburg-Essen, Campus Duisburg

Forschungsinteressen

Verifikation Programmanalyse Nebenläufigkeitstheorie Graphtransformations-Systeme Petri-Netze

Prof. Danica Kragic Jensfelt PhD


Kungliga Tekniska Hoegskolan

Spezialgebiet

Computer Science, Robotics and Computer Vision

Forschungsinteressen

Robotic grasping and manipulation, Human Robot Interaction, Vision Systems

Orna Kupferman


The Hebrew University of Jerusalem

Spezialgebiet

Informatik

Forschungsinteressen

Formale Verifikation Logik in der Informatik Automaten auf unendlichen Objekten

PD Dr. Frauke Liers


Universität zu Köln

Spezialgebiet

Mathematische Optimierung, Algorithmik

Forschungsinteressen

Mein Forschunsgebiet liegt im Bereich der mathematischen Optimierung. Die (Weiter-)Entwicklung effektiver Verfahren sowohl für NP-schwere als auch für polynomiell lösbare Problemstellungen ist für mich von besonderem Interesse. Mein Bestreben ist es, praktisch effiziente, vor allem beweisbar exakte Verfahren zu entwickeln, sie unter Algorithm-Engineering-Gesichtspunkten zu implementieren und sie auf relevante Anwendungen zu evaluieren. Ich studiere gerne Problemstellungen mit Anwendungen in den Naturwissenschaften, zum Beispiel in der Physik, aber auch im Operations Research. Schwerpunkte meiner Arbeit liegen in kombinatorischer Optimierung, polyedrischer Kombinatorik und in Graphenalgorithmen. Die Weiterentwicklung allgemeiner Methoden in der nichtlinearen Optimierung, z. B. in der binären beschränkten quadratischen Optimierung, bildet einen weiteren Fokus meiner Forschung. Im Rahmen des Emmy Noether-Programms der Deutschen Forschungsgemeinschaft leite ich am Institut für Informatik der Universität zu Köln eine Nachwuchsforschergruppe. Schwerpunkt dieses Projekts ist die Entwicklung exakter Optimierungsalgorithmen für Fragestellungen aus der theoretischen Physik. Häufig können die Verfahren auch zur Lösung von Problemstellungen in anderen Bereichen eingesetzt werden.

Prof. Dr. Alice C. McHardy


Heinrich-Heine-Universitaet Duesseldorf

Spezialgebiet

Bioinformatik, Genomische Bioinformatik, Grippeforschung, Metagenomik, Krebsgenomik, Populationsgenomik, Phylogenomik, Sequenziertechnologien der naechsten Generation

Forschungsinteressen

Impfstoffdesign für die Grippeforschung am Rechner Methoden für Noiseremoval für neue Sequenziertechnologien Methoden für taxonomisches Binnen von Metagenomfragmenten Methoden zur Markerdetektion für Krebs aus Genom- und Transkriptomdaten Methoden für funktionelle Annotation von Genen Methoden zur Genvorhersage Methoden zur Detektion von Selektion anhand von genetischen Variationen in einer Population Statistisches Lernen in der Bioinformatik Algorithmen für phylogenetische Inferenz

Dr. Nicole Megow


Technische Universität Berlin

Prof. Dr. Mira Mezini


Technische Universität Darmstadt

Prof. Dr. Dr. h.c. Karin Moelling


Universität Zürich

Spezialgebiet

Mikrobiologie, molekulare Medizin, Virologie, Gentherapie

Forschungsinteressen

Pathogene, Viren, Signalübertragung, Onkogene Viruses, in particular retroviruses, and cancer, from molecular mechanisms to drug design. Replication of HIV, discovery of the retroviral RNase H, development of antiretroviral mechanisms driving HIV into suicide, and various oncogenes such as identification of Myc and Myb as nuclear transcription factors, and discovery of the Mil/Raf kinase as retroviral oncogene. Interest in signal transduction in normal and tumor cells, gene regulation, cell-cycle, transcription factors, PDZ domains, scaffold proteins, oncogenes in leukemias, lymphomas, cancer, gene medicine/therapy, vaccines, HIV/AIDS, Influenza, viruses in immune-suppression, antiviral drug design, silencing by siDNA, biotechnology, non-coding RNA, endogenous viruses, evolution of viruses

Dr. M. Moerbeek


Universiteit Utrecht

Spezialgebiet

Statistik in Sozial- und Verhaltenswissenschaften

Forschungsinteressen

Optimale experimentelle Versuchsplanung Statistische Poweranalyse Mehrebenenanalyse Ereigniszeitanalyse

Prof. Dr. Katharina Morik


Technische Universität Dortmund

Spezialgebiet

Maschinelles Lernen, Data-Mining

Forschungsinteressen

Big Data-Analytik, Eingebettete Analytik, Multimedia-Mining, Algorithmen auf Datenströmen, Analyse von Körpersprache, Data-Mining für Nachhaltigkeit

Prof. Dr. Petra Mutzel


Technische Universität Dortmund

Spezialgebiet

Algorithmen und Datenstrukturen

Forschungsinteressen

Algorithm Engineering Graphenalgorithmen Kombinatorische Optimierung Graph Drawing / Visualisierung

Dr. Natasa Przulj


Imperial College of Science, Technology and Medicine

Spezialgebiet

Anwendungen der Graphentheorie, mathematische Modellierung und rechnergestützte Verfahren zur Lösung komplexer Probleme in der Computer- und Systembiologie

Forschungsinteressen

Systembiologie: Modellierung, Algorithmen, Anpassung molekularer und zellulärer Netzwerke Proteomik: Struktur und Funktion von Proteinen und Protein-Protein-Interaktionsnetzwerken Graphentheorie: rechnergestützte Graphentheorie und Algorithmen; strukturierte Graphenfamilien

Prof. Mette Ramsgaard Thomsen


The Royal Danish Academy oh Fine Art

Spezialgebiet

Architektur, Rechnung

Forschungsinteressen

Meine Forschung konzentriert sich auf die Schnittstelle zwischen Architektur und Informatik. Während der letzten 15 Jahre lag der Schwerpunkt meiner Forschung in der Untersuchung der grundlegenden Änderungen, die sich durch digitale Technologien dahingehend ergeben, wie im Bereich Architektur gedacht, designt und gebaut wird. Im Jahr 2004 absolvierte ich ein interdisziplinäres Doktorstudium in Architektur und Informatik, und 2005 gründete ich die Forschungsgruppe Center for IT and Architecture (CITA) an der Royal Academy of Fine Arts, School of Architecture, Design and Conservation. Im Laufe der letzten sechs Jahre habe ich erfolgreich Mittel für eine starke, zwölfköpfige internationale Gruppe eingeworben und diese aufgebaut. Im Rahmen des CITA setzte ich einen speziellen Forschungsschwerpunkt auf die neuen digital-materiellen Beziehungen, die digitale Technologien hervorbringen. Durch die Untersuchung von fortgeschrittener Computermodellierung, digitaler Fabrikation und Materialspezifikation spielte das CITA eine zentrale Rolle bei der Bildung eines internationalen Forschungsgebiets zur Untersuchung der Veränderungen im Umgang mit Werkstoffen im Bereich Architektur. Dies wurde durch eine Reihe von Forschungsuntersuchungen zur Entwicklung von Konzepten und Technologien sowie strategische Projekte wie dem internationalen Digital Crafting Network umgesetzt, das einen interdisziplinären Austausch und die Verbreitung von Fachwissen sowie neue Kollaborationen in den Bereichen Architektur, Technik und Design fördert.

Dr. Elena Sapozhnikova


Universität Konstanz

Spezialgebiet

Datenanalyse und Data Mining

Forschungsinteressen

Künstliche Intelligenz, künstliche neuronale Netze Clustering- und Klassifikations-Algorithmen

Prof. Dr. Ina Schieferdecker


Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme (FOKUS), Berlin

Spezialgebiet

Information and Communication Technologies (ICT)

Forschungsinteressen

Modellbasierte Softwareentwicklung Verifikation und Validierung Testautomatisierung Qualitätssicherung

Prof. Dr. Kerstin Schill


Universität Bremen

Spezialgebiet

Computer Science and Cognitive Neuroscience: Cognitive Neuroinformatics

Forschungsinteressen

Interdisciplinary research Development of biology-inspired intelligent and autonomous systems/agents/robots: Management of uncertain and vague knowledge; Reasoning; Integration of bottom up sensory and top down knowledge based information; Multi sensory information processing; Navigation and localization Behavioural experiments on: Multi sensory information processing; Spatial navigation, exploration, representation of spatial environments; Attention, saccadic scene analysis

Prof. Dr. Mareike Schoop


Universität Hohenheim

Spezialgebiet

Wirtschaftsinformatik

Forschungsinteressen

IT-gestützte Unternehmenskommunikations elektronisches Verhandlungsmanagement Entscheidungsunterstützung Akzeptanzforschung betriebliche Kommunikationssysteme Web Mining

PD Dr. Sabine Schulte im Walde


Universität Stuttgart

Spezialgebiet

Computerlinguistik/Natürliche Sprachverarbeitung: Daten-intensive lexikalische Semantik

Forschungsinteressen

korpusbasierter Wortschatzerwerb automatische Induktion semantischer Klassifikationen Kompositionalität und Bedeutungsverschiebungen deutscher Mehrwortausdrücke kognitive Beurteilungen von semantischem Wissen, Assoziationsnormen und Merkmalsnormen semantische Evaluation Anwendung semantischen Wissens bei statistischer maschineller Übersetzung

Prof. Dr. Nicole Schweikardt


Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main

Spezialgebiet

Logik in der Informatik, Datenbanktheorie, Komplexitätstheorie

Forschungsinteressen

Endliche Modelltheorie Berechnungs- und Beschreibungskomplexität Grundlagen der Verarbeitung von großen Datenmengen und Datenströmen

Dr. Sarah Teichmann


MRC Laboratory of Molecular Biology, Cambridge

Spezialgebiet

Bioinformatik, Genomanalyse, Biophysik, Immunologie

Forschungsinteressen

Transkriptionsregulationsnetzwerke Proteininteraktionen Differenzierung

Dr. E.A.W.H. van den Hoven


Technische Universiteit Eindhoven

Spezialgebiet

Mensch-Computer-Interaktion, Interaktionsgestaltung

Forschungsinteressen

Tangible Interaction, gedächtnisorientierte Gestaltung, nutzerorientierte Gestaltung

Prof. Dr. Agnès Voisard


Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik (ISST), Berlin

Spezialgebiet

Informationssysteme

Forschungsinteressen

Mobile Anwendungen

Dr. Anja Volk


Universiteit Utrecht

Spezialgebiet

Rechnergestützte und mathematische Ansätze in der Musikforschung

Forschungsinteressen

Rechnergestützte Musikwissenschaft Music Information Retrieval Musikwahrnehmung Mathematische Musiktheorie Rechnergestützte Musikanalyse Digitale Geisteswissenschaften Mündliche Überlieferung in Volksliedern Musikalische Ähnlichkeit Forschung zu Musikaufführungen Rhythmus und Metrum in der Musik

Prof. Dr. Ulrike von Luxburg


Universität Hamburg

Spezialgebiet

Maschinelles Lernen, zufällige Graphen

Forschungsinteressen

In vielen Anwendungen in Wissenschaft und Industrie werden riesige Mengen von Daten erhoben, gesammelt und gespeichert. Um diese Datenmengen nutzen und auswerten zu können, gibt es einen enormen Bedarf an Methoden, die interessante Informationen in der Flut der Daten entdecken können. Das maschinelle Lernen ist eine junge Disziplin, die sich genau das zum Ziel gesetzt hat. Hier werden Algorithmen entworfen, die große Mengen komplexer Daten auf fundamentale Art analysieren, um Zusammenhänge zu entdecken oder spezifische Fragen zu klären.
Eine der Stärken des maschinellen Lernens ist, dass es in der Lage ist, komplexe Strukturen in Daten zu modellieren. Dazu bedient man sich oft eines Graphen. Graphen können verwendet werden, um verschiedenste Relationen und Strukturen zu modellieren: das Zusammenspiel von Proteinen in einem metabolischen Netzwerk, die Struktur von komplexen chemischen Verbindungen, Interaktion von Neuronen im Gehirn, Abhängigkeiten zwischen verlinkten Seiten im Internet, soziale Kontakte zwischen Menschen oder die Kommunikation zwischen Sensoren in einem Netzwerk.
Der Grundtenor meiner Arbeit ist es, Methoden aus der Statistik und der Informatik zu kombinieren, um Algorithmen des maschinellen Lernens auf Graphen theoretisch zu beurteilen. Die Informatik interessiert sich dafür, wie sich ein Algorithmus auf einem bestimmten Datensatz verhält. Im maschinellen Lernen fragen wir zusätzlich, inwieweit das Ergebnis, das wir auf diesem einen Datensatz erhalten, "typisch" für die zugrunde liegende Population ist, ob es signifikant ist oder ob es sich doch nur einen zufälligen Artefakt ohne weitere Bedeutung handelt.

Prof. Dr. Dorothea Wagner


Karlsruher Institut für Technology (KIT)

Spezialgebiet

Algorithmik, theoretische Informatik

Forschungsinteressen

Algorithmentheorie Algorithm Engineering Graphenalgorithmen algorithmische Geometrie Verkehrsoptimierung Visualisierung Analyse sozialer Netzwerke Sensornetze

Prof. Dr. Anette Weisbecker


Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO), Stuttgart

Spezialgebiet

Softwaretechnik, Softwaremanagement

Forschungsinteressen

Electronic Business Unternehmenssoftware Grid Computing Cloud Computing

Prof. Dr. Sigrid Wenzel


Universität Kassel

Dr. Tanja Zseby


Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme (FOKUS), Berlin

Spezialgebiet

Internettechnologien

Forschungsinteressen

Netzwerksicherheit Messverfahren und Datenanalyse in IP-Netzen Future-Internet-Architekturen und -Protokolle


Warum anmelden?
 


Passwort vergessen?
Neuanmeldung


Partner