Prof. Dr. Dagmar Schäfer


Kurzvita und Ausbildung

  • 1987
    ? 1993 M.A.-Studium der Sinologie, Japanologie und Politikwissenschaften an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg

  • 1993 – 1994
    Selbstständige Tätigkeit

  • 1996
    Promotion

  • 1998
    ? 2001 Postdoc-Stipendium, Julius-Maximilians-Universität Würzburg

  • Seit 2001
    Selbstständige Tätigkeit

  • 2001
    ? 2004 Forschungsstipendium an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg, DFG

  • 2005
    Habilitation

  • 2005
    Julius-Maximilians-Universität Würzburg, Institut für Kulturwissenschaft Ost- und Südasiens, Sinologie

  • Seit 2005
    Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte

  • 2006
    University of Pennsylvania, USA, Department of History and Sociology of Science

  • 2006 – 2011
    Direktorin der unabhängigen Forschungsgruppe "Concepts and Modalities: Practical Knowledge Transmission" (China, 10.-18. Jahrhundert), Max Planck Institut für Wissenschaftsgeschichte, Berlin

  • 2011 – 2013
    Full Professor, (Chair) Chinese Studies & History of Technology, The University of Manchester

  • Seit 2013
    Direktorin, Department III, Max Planck Institut für Wissenschaftsgeschichte, Berlin

Ausgewählte Veröffentlichungen

  • Schäfer, D.: Peripheral Matters: Selvage/Chef-­de-­piece Inscriptions on Chinese Silk Textiles. UC Davis Law Review. Vol 47 (2), 2013. 705-733.

  • Schäfer, D.: The Crafting of the 10.000 Things: Knowledge and Technology in 17th Century China. Chicago: The University of Chicago Press. 2011.

  • Schäfer, D.: Cultures of Knowledge. Hg. Leiden: Brill. 2011.

  • Schäfer, D.: Inscribing the World: Practices of Knowledge Appropriation in Ming China. EASTS. 2010.

  • Schäfer, D.: Gongting yu difang: Shiqi zhi shiba shiji de jishu jiaoliu ?????: ???????????? [The Court and the Localities: Technological Knowledge Circulation in the 17th and 18th century]. Hg. Beijing: Zijincheng chubanshe, 2010.

  • Schäfer, D.: Ganying Resonance in Seventeenth-century China: The examples of Wang Fuzhi (1609 – 1696) and Song Yingxing (1589 – ca. 1666). In: Variantology 3: On deep time relations of arts, sciences and technologies in China and elsewhere, hg. von Siegfried Zielinski und Eckhard Fürlus. Köln: König 2008. S. 225-254.

  • Schäfer, D.: Der Außenstehende: Song Yingxing (1587 – 1666). In: Kritik im alten und modernen China, hg. von Heiner Roetz. Wiesbaden: Harrasowitz 2006. S. 165-178.

  • Schäfer, D.: The Congruence of Knowledge and Action: The Tiangong kaiwu and its Author Song Yingxing. In: Chinese Handicraft Regulations of the Qing Dynasty: Theory and Application, hg. von Christine Moll-Murata, Song Jianze, and Hans Ulrich Vogel. München: Iudicum 2005. S. 35-60.

  • Schäfer, D.: Song Yingxing (1587 – 1666?) – A Technical Author. In: Tsing-hua ta-hsüeh lun-wen fa-piao 4, 2002. S. 1-31.

  • Schäfer, D.: Weaving an Economic Pattern in Ming Times (1368 – 1644): The Production of Silk Weaves in the State-Owned Silk Workshops. In Zusammenarbeit mit Dieter Kuhn. Heidelberg: Edition Forum 2002.


Ausgewählte Projekte

  • Supervisorin der Partnergruppe der Chinesischen Akademie der Wissenschaften (CAS) und der Max-Planck-Gesellschaft (MPG) am Institut für Naturwissenschaftsgeschichte (IHNS), Beijing, China, gegründet September 2007

  • Principal Investigator der Kooperation zwischen dem Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte (MPIWG) und dem Palastmuseum (PM) in Beijing, China, vereinbart Dezember 2007

  • Principal Investigator des China Historical GIS Project, eine digitale Multi-Access-Wissensplattform in Zusammenarbeit mit dem Harvard-Yenching-Institut, der Harvard University und dem MPIWG

Mitgliedschaften in Gremien und Jurys

  • British Society for the History of Science (BSHS)

  • History of Science Society (HSS)

  • Gesellschaft für Technikgeschichte (GTG)

  • Society for the History of Technology (SHOT)

  • Association for Asian Studies (AAS)

  • Alexander von Humboldt-Stiftung (AvH)

  • Deutsche Vereinigung für Chinastudien (DVCS)

  • Gesellschaft für Deutsch-Chinesische Freundschaft (GDCF)

  • Berufenes Mitglied des Symposiums German-Israeli Frontiers of Humanities (GISFOH) "On the Move: People, Ideas, and Artifacts", Kibbutz Tzuba, Israel. Dezember 2009

Besondere Qualifikationen/Soft Skills/Außerberufliches

Weitere Interessen

  • Kunstgeschichte, Archäologie


Kontakt

Die Kontaktdaten sind nur für angemeldete Mitglieder sichtbar,
es besteht jedoch die Möglichkeit für eine kostenlose Anmeldung.

Warum anmelden?
 


Passwort vergessen?
Neuanmeldung


Partner



Ähnliche Profile

  1. Prof. Irena Backus

    Geschichte, Philosophie, Religion/Religionswissenschaften/Theologie, Intellektuellen- und insbesondere Religionsgeschichte der Frühen Neuzeit

  2. Prof. Dr. Johanna Bleker

    Geschichte, Geschichte der Medizin

  3. Prof. Dr. Jacqueline Borsje

    Geschichte, Religion/Religionswissenschaften/Theologie, Religion, Keltologie, Irland im Mittelalter

  4. Prof. Dr. Lis Brack-Bernsen

    Astronomie, Geschichte, Kulturwissenschaften, Mathematik, Fachgebiet: Wissenschaftsgeschichte. Spezialgebiet: Die Entwicklung der Babylonischen Astronomie und Mathematik

 

Nachrichten

  1. Dagmar Schäfer wird neue Direktorin am MPIWG

    Ab 1. August 2013 wird die Sinologin Dagmar Schäfer neue Direktorin am Berliner Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte.