Prof. Dr. Heike Bungert


Kurzvita und Ausbildung

  • 1986
    Abitur

  • 1986 – 1988
    Studium der Geschichte, Anglistik, Romanistik an der Universität Regensburg und der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

  • 1988 – 1990
    Studium der Geschichte und Amerikanistik an der University of North Carolina, Chapel Hill, USA. M. A. in Geschichte

  • 1990 – 1995
    Promotion und Dissertation an der Eberhard Karls Universität Tübingen

  • 1991 – 1992
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Seminar für Zeitgeschichte der Eberhard Karls Universität Tübingen

  • 1992 – 2004
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Wissenschaftliche Assistentin an der Anglo-Amerikanischen Abteilung der Universität zu Köln

  • 1998 – 2000
    Visiting Scholar an der University of California, Berkeley (USA), der Columbia University, New York (USA) sowie der University of Wisconsin-Madison (USA), Beurlaubung für die Wahrnehmung eines DFG-Stipendiums

  • 2004
    Habilitation (Venia Legendi für Neuere Geschichte) an der Universität zu Köln

  • 2004 – 2006
    Vertretung der C3-Professur für Sozialgeschichte Nordamerikas an der Universität Bremen und Vertretung einer Professur für Neuere Geschichte an der International University Bremen

  • 2007 – 2008
    Heisenberg-Stipendiatin an der Universität zu Köln

  • Seit 2008
    W2-Professur, seit 2010 W3-Professor für Neuere und Neueste Geschichte unter besonderer Berücksichtigung der Nordamerikanischen Geschichte, Westfälische Wilhelms-Universität Münster (als Heisenberg-Professur von der DFG gefördert von 2008 bis 2011)

Ausgewählte Veröffentlichungen

  • Bungert, H., Kluge, C.L., Ostergren, R.C. (Hg.): Wisconsin German Land and Life. Madison, WI: Max Kade Institute 2006.

  • Bungert, H., Heitmann, J., Wala, M. (Hg.): Secret Intelligence in the Twentieth Century. London: Cass 2003.

  • Bungert, H.: Das Nationalkomitee und der Westen: Das NKFD und die Freien Deutschen Bewegungen aus der Sicht der Westalliierten, 1943-1948. Stuttgart: Steiner 1997.

  • Bungert, H., Weiß, J., Die Debatte um 'Zivilreligion' in transnationaler Perspektive. In: Zeithistorische Forschungen/Studies in Contemporary History 7/3, 2010). S. 454-459.

  • Bungert, H.: Deutschamerikanische Sängerfeste und Lieder als Medium der Ethnizitätsbildung, 1849-1914. In: Lied und populäre Kultur/Song and Popular Culture 55, 2010. S. 41-76.

  • Bungert, H.: Globaler Informationsaustausch und globale Zusammenarbeit: Die International Association of Universities, 1950-1968. In: Jahrbuch für Universitätsgeschichte 13, 2010. S. 177-191.

  • Bungert, H.: Two Times 'Geronimo': Changes in the Representation of Native American History in Film. In: Zeitschrift für Anglistik und Amerikanistik 53/5, 2005 (Oliver Scheiding (Hg.), Themenheft "Reel Histories: US History in Film"). S. 257-272.

  • Bungert, H.: 'Feast of Fools': German-American Carnival in the United States, 1854-1914. In: Amerikastudien/American Studies 48/3, 2003. S. 325-344.

  • Bungert, H.: Deutsche Emigranten im amerikanischen Kalkül: Die Regierung in Washington, Thomas Mann und die Gründung eines Emigrantenkomitees 1943. In: Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte 46, 1998. S. 253-268.

  • Bungert, H.: GLORY and the Experience of African American Soldiers in the Civil War: An Attempt at Historical Film Analysis. In: Amerikastudien/American Studies 40/2, 1995. S. 271-282.

  • Bungert, H.: A New Perspective on French-American Relations during the Occupation of Germany, 1945-1948: Behind-the-Scenes Diplomatic Bargaining and the Zonal Merger. In: Diplomatic History 18/3, 1994. S. 333-352.

  • Bungert, H.: Native Americans. In: Christof Mauch, Rüdiger Wersich (Hg.), USA-Lexikon. Berlin: Erich Schmidt Verlag, 2013, S. 763-774.

  • Bungert, H.: Nationale Bildungssysteme: USA. In: Michael Maaser, Gerrit Walther (Hg.), Bildung: Ziele und Formen, Traditionen und Systeme, Medien und Akteure. Stuttgart: Metzler 2011, S. 436-444.

  • Bungert, H., Wendt, S.: Transnationalizing American Studies: Historians? Perspectives. In: Birte Christ et al. (Hg.), American Studies/Shifting Gears: A Publication of the DFG Research Network 'The Futures of (European) American Studies'. Heidelberg: Winter 2010, S. 89-116.

  • Bungert, H.: Memory and Migration Studies. In: Sabine Schindler, Hans-Jürgen Grabbe (Hg.), The Merits of Memory: Concepts, Contexts, Debates. Heidelberg: Winter 2008, S. 197-219.



Vollständige Literaturliste

Ausgewählte Projekte

  • Leiterin des Forschungsprojekts C2-3 "Transzendente Gemeinschaftsstiftung in einer multireligiösen Gesellschaft: Die USA, 1945-2005" im Rahmen des Exzellenzclusters 212 "Religion und Politik in den Kulturen der Vormoderne und der Moderne", 2012-2017

  • Leiterin des Forschungsprojekts B12 "Religion und 'Civil Religion' in US-amerikanischen patriotischen Feiertagen, 1945-1990/92" im Rahmen des Exzellenzclusters 212 "Religion und Politik in den Kulturen der Vormoderne und der Moderne", 2009 – 2011

  • Leiterin des Projekts C9 "Symbolische Kommunikation und gesellschaftliche Werte in panindianischen Bewegungen" im Rahmen des SFB 496 "Symbolische Kommunikation und gesellschaftliche Wertesysteme", 2009 – 2011

  • Mitglied des DFG-Netzwerks "The Futures of (European) American Studies", 2004 – 2008

  • Leiterin des TransCoop-Projekts "The German Experience with the Land in Wisconsin" mit der University of Wisconsin-Madison, USA, 2000 – 2001

Mitgliedschaften in Gremien und Jurys

  • Vorstandsmitglied im Centrum für Religion und Moderne, Westfälische Wilhelms-Universität Münster, 2012-

  • Vorsitzende des Arbeitskreises Außereuropäische Geschichte im Verband der Historikerinnen und Historiker Deutschlands, 2010-2014; Mitglied des Vorstands 2006-2014

  • Mitglied in universitätsinternen Gremien wie der Bibliothekskommission, der Rektoratskommission für Internationalisierung, 2012-

  • Mitglied des Gutachtergremiums der Zeitschrift Amerikastudien/American Studies, 2009-

  • Fulbright-Vertrauensdozentin Westfälische Wilhelms-Universität Münster, 2009-

  • Gutachtertätigkeit für nationale Forschungsorganisationen, 2010-

  • Vorsitzende des Ausschusses für den DGfA-Preis der Stiftung Deutsch-Amerikanische Wissenschaftsbeziehungen im Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft, 2008-2013

  • Mitglied in der Unterkommission "Ranking und Evaluation" des Verbands der Historikerinnen und Historiker Deutschlands, 2007 – 2008

  • Advisory Board Member H-GAGCS (H-Net Discussion List on German-American and German-Canadian Studies) / H-TGS (H-Net Discussion List on Transnational German Studies), 2006-

  • Mitglied in der Auswahlkommission für das Ebeling Fellowship, 2006 – 2008

  • Mitglied im Beirat der Deutschen Gesellschaft für Amerikastudien, 2005-2013

  • Mitglied der Strukturkommission der Philosophischen Fakultät der Universität zu Köln, 2001 – 2003

  • Mitglied in Berufungskommissionen an den Universitäten Köln, Münster, Kassel und Mainz, 2000-

  • Mitarbeit in Studienordnungskommissionen, 1995-

  • Mitglied diverser Auswahlkommissionen (Erasmus-Austauschprogramm, Fulbright-Stipendien, DAAD-Austauschprogramm), 1995-

Weitere Berichterstattung

  • Interviews für 3sat, WDR, Radio Bremen, NDR, BR, SRF, Deutschlandfunk, Radio Q der Universität Münster, Campus Radio der Universität Köln

Weitere Qualifikationen

  • Seminar Führungskompetenzen in der Wissenschaft

  • Hochschuldidaktische Fortbildung Universität zu Köln

  • Interviewtraining für Fach- und Führungskräfte

  • Gutachtertätigkeit für das Journal of Urban History, das Journal of Contemporary History, das Journal of American History, das Deutsche Historische Institut Washington, die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG),den Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (FWF)

  • Internationalisierungsbeauftragte des Fachbereichs 8 der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, seit 2009

  • Organisation von Tagungen und Tagungssektionen (Historikertag Dresden 2008, Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Amerikastudien 1996, 2007 und 2010 (zusammen mit PD Dr. Britta Waldschmidt-Nelson und Dr. Ulrike Jordan), Jahrestagung der Organization of American Historians 2000, Symposium "Bremen und Nordamerika", Universität Bremen 2006)


Kontakt

Die Kontaktdaten sind nur für angemeldete Mitglieder sichtbar,
es besteht jedoch die Möglichkeit für eine kostenlose Anmeldung.

Warum anmelden?
 


Passwort vergessen?
Neuanmeldung


Partner



Ähnliche Profile

  1. Prof. Mette Birkedal Bruun

    Geschichte, Religion/Religionswissenschaften/Theologie, Kirchengeschichte, die Darstellungen der Heilsgeschichte durch den Zisterzienserorden von der Urkirche bis ins 17. Jahrhundert, die Beziehung zwischen physischem Raum und textlichen Darstellungen

  2. Prof. Dr. Nada Boskovska

    Geschichte, Osteuropäische Geschichte

  3. Prof. Dr. Ingeborg Baldauf

    Ethnologie, Geschichte, Kulturwissenschaften, Religion/Religionswissenschaften/Theologie, Sprach-/Literaturwissenschaften, Sprachen und Kulturen Mittelasiens

  4. Dr. Melanie Arndt

    Geschichte, Sozial- und Umweltgeschichte, Moderne Politikgeschichte

 

Nachrichten

  1. Für eine erfolgreiche Karriere

    Zum Start von "AcademiaNet" sind zehn Wissenschaftlerinnen der Universität Münster vertreten.