Auszeichnung

Hertha-Sponer-Preis für Dr. Isabelle Staude

10. 5. 2017 | Die AkademiaNet-Wissenschaftlerin wurde für ihre hervorragenden wissenschaftlichen Arbeiten auf dem Gebiet der Physik prämiert.

Die in Jena forschende Wissenschaftlerin nahm die Auszeichnung im Rahmen der DPG (Deutsche Physikalische Gesellschaft) Jahrestagung in Münster im vergangenen März entgegen.


Dr. Isabelle Staude und die von ihr geleitete Emmy-Nöther-Nachwuchsgruppe beschäftigen sich vor allem mit den optischen Eigenschaften von Nanopartikeln und wie diese genutzt werden können. Ihre Arbeiten haben einen neuartigen Weg aufgezeigt, der die umfassende Kontrolle von Lichtfeldern auf nanoskopischen Längenskalen ermöglicht - und dabei weitgehend frei von Absorptions- und Streuungsverlusten ist. Diese Erkenntnisse eröffnen den Weg zur Entwicklung von extrem dünnen photonischen Komponenten, die zudem neuartige Funktionalitäten aufweisen.


Den Hertha-Sponer-Preis gewann sie "In Anerkennung ihres zukunftsweisenden Beitrags zur Grundlagenforschung in der Nanophotonik". Die Auszeichnung wird vom DPG - der größten physikalischen Fachgesellschaft der Welt - jährlich an eine exzellente Nachwuchswissenschaftlerin vergeben, und ist mit 3.000 Euro dotiert. Sie soll besonders junge Forscherinnen durch öffentliche Prämierung sichtbar machen und Talente dazu anregen, eine Karriere in der Physik anzustreben. Der Preis wird seit 2001 ausgeschrieben.


  (© DPG / AcademiaNet)

Nähere Information zu

Referenzen

  1. Erfahren Sie, was unsere Mitglieder über AcademiaNet sagen.

No more excuses!

  1. Lesen Sie in dieser Broschüre mehr über AcademiaNet und Europas Spitzenforscherinnen.

Nachrichten

  1. Frauenanteil: DFG setzt erneut Maßnahmen

    Frauen ergattern viel weniger Professuren, als ihre männlichen Kollegen. Die DFG setzt sich für verbesserte Chancengleichheit ein.

  2. Wie Tiefseetiere von Öl leben

    Eine neue Nature Microbiology-Studie von AcademiaNet Wissenschaftlerin Nicole Dubilier beschreibt, wie Mikroben beim Verdau der ungewöhnlichen Nahrung Öl helfen.

  3. Antje Boetius erhält Copernicus-Medaille und Carl Friedrich Gauß-Medaille

    Die AcademiaNet Wissenschaftlerin wird innerhalb kürzester Zeit gleich zwei Mal für ihre Forschung im Themengebiet Meeresökologie ausgezeichnet.

  4. AcademiaNetlerinnen zu EMBO Fellows gewählt

    Gleich elf unserer Wissenschaftlerinnen treten der Organisation bei.

  5. Professor Ursula Keller erhält Weizmann Women and Science 2017 Award

    Die AcademiaNet-Wissenschaftlerin ist eine von zwei Empfängerinnen des alle zwei Jahre verliehenen Preises.