In eigener Sache

"No More Excuses!" - Spitzenfrauen in der Wissenschaft

Robert Bosch Stiftung veröffentlicht AcademiaNet-Broschüre

22. 10. 2014 | Am 2. November 2010 startete das Internetportal AcademiaNet - mit inzwischen mehr als 1600 der besten Forscherinnen Europas. In einem Heft berichtet die Robert Bosch Stiftung von den Erfolgen und den weiteren Herausforderungen. Laden Sie hier das PDF herunter!
AcademiaNet Cover Deutsch
Bild vergrößern
AcademiaNet Cover Deutsch
Im Magazin beantworten uns die AcademiaNet-Wissenschaftlerinnen Artemis Alexiadou, Paula Booth, Mary Kaldor und Karin Lochte Fragen zu ihrem Weg in die Forschung. Die Initiatorin von AcademiaNet, Ingrid Wünning Tschol, berichtet von den Erfolgen und weiteren Plänen der Datenbank. Nancy H. Hopkins, Professorin für Biologie am Massachusetts Institute of Technology, die seit 30 Jahren für die Gleichstellung der Frauen in der Wissenschaft kämpft, teilt ihre eigenen Erfahrungen. Und welche Argumente könnten für eine gesetzliche Quote für Frauen sprechen - und welche dagegen?

Sie können die 12-seitige Broschüre, die in der englischen Version auch der Nature-Ausgabe vom 16. Oktober beigeheftet wurde, hier bei uns herunterladen:

PDF-Download (Deutsch)

PDF-Download (Englisch)

Nähere Information zu

Referenzen

  1. Erfahren Sie, was unsere Mitglieder über AcademiaNet sagen.

No more excuses!

  1. Lesen Sie in dieser Broschüre mehr über AcademiaNet und Europas Spitzenforscherinnen.

Nachrichten

  1. Die Historikerin Barbara Stollberg-Rilinger wird Rektorin des Wissenschaftskollegs zu Berlin

    Die AcademiaNet Wissenschaftlerin tritt ihre Stelle am 1. September 2018 an.

  2. Frauenanteil: DFG setzt erneut Maßnahmen

    Frauen ergattern viel weniger Professuren, als ihre männlichen Kollegen. Die DFG setzt sich für verbesserte Chancengleichheit ein.

  3. Wie Tiefseetiere von Öl leben

    Eine neue Nature Microbiology-Studie von AcademiaNet Wissenschaftlerin Nicole Dubilier beschreibt, wie Mikroben beim Verdau der ungewöhnlichen Nahrung Öl helfen.

  4. Antje Boetius erhält Copernicus-Medaille und Carl Friedrich Gauß-Medaille

    Die AcademiaNet Wissenschaftlerin wird innerhalb kürzester Zeit gleich zwei Mal für ihre Forschung im Themengebiet Meeresökologie ausgezeichnet.

  5. AcademiaNetlerinnen zu EMBO Fellows gewählt

    Gleich elf unserer Wissenschaftlerinnen treten der Organisation bei.