In eigener Sache

"No More Excuses!" - Spitzenfrauen in der Wissenschaft

Robert Bosch Stiftung veröffentlicht AcademiaNet-Broschüre

22. 10. 2014 | Am 2. November 2010 startete das Internetportal AcademiaNet - mit inzwischen mehr als 1600 der besten Forscherinnen Europas. In einem Heft berichtet die Robert Bosch Stiftung von den Erfolgen und den weiteren Herausforderungen. Laden Sie hier das PDF herunter!
AcademiaNet Cover Deutsch
Bild vergrößern
AcademiaNet Cover Deutsch
Im Magazin beantworten uns die AcademiaNet-Wissenschaftlerinnen Artemis Alexiadou, Paula Booth, Mary Kaldor und Karin Lochte Fragen zu ihrem Weg in die Forschung. Die Initiatorin von AcademiaNet, Ingrid Wünning Tschol, berichtet von den Erfolgen und weiteren Plänen der Datenbank. Nancy H. Hopkins, Professorin für Biologie am Massachusetts Institute of Technology, die seit 30 Jahren für die Gleichstellung der Frauen in der Wissenschaft kämpft, teilt ihre eigenen Erfahrungen. Und welche Argumente könnten für eine gesetzliche Quote für Frauen sprechen - und welche dagegen?

Sie können die 12-seitige Broschüre, die in der englischen Version auch der Nature-Ausgabe vom 16. Oktober beigeheftet wurde, hier bei uns herunterladen:

PDF-Download (Deutsch)

PDF-Download (Englisch)

Nähere Information zu

Referenzen

  1. Erfahren Sie, was unsere Mitglieder über AcademiaNet sagen.

No more excuses!

  1. Lesen Sie in dieser Broschüre mehr über AcademiaNet und Europas Spitzenforscherinnen.

Nachrichten

  1. Professor Ursula Keller erhält Weizmann Women and Science 2017 Award

    Die AcademiaNet-Wissenschaftlerin ist eine von zwei Empfängerinnen des alle zwei Jahre verliehenen Preises.

  2. AcademiaNet Wissenschaftlerinnen treten Leopoldina bei

    Gleich drei unserer Forscherinnen wurden von der Akademie als neue Mitglieder im Bereich Lebenswissenschaften ausgewählt.

  3. Die Pflanze im Tier

    Die Molekularbiologin Annika Guse tauchte 2013 sozusagen als Quereinsteigerin ins Forschungsgebiet der marinen Biologie ein, und hat sich mit ihren Arbeiten an der Seeanemone Aiptasia schnell einen Namen im Feld gemacht. Mit uns spricht sie über Korallen, Symbiose und über ihre Feldarbeit in Japan.

  4. Ältester Vormensch in Europa?

    Eine neue Studie von AcademiaNet Wissenschaftlerin Madelaine Böhme deutet an, dass die Wiege der Menschheit außerhalb von Afrika liegen könnte.

  5. Felicitas Pauss erhält Richard-Ernst-Medaille

    AcademiaNet Wissenschaftlerin Felicitas Pauss hat als Professorin für Teilchenphysik massgeblich zur Entdeckung des Higgs-Teilchens beigetragen. Nun wird sie mit der Richard-Ernst-Medaille ausgezeichnet.