Interview

Tulpen, Viren und eine Wirtschaftskrise

18. 4. 2017 | Wie das alles zusammen passt, erzählt Karin Mölling im Spektrum-Interview.
Tulpenfeld
Bild vergrößern
(© Blickfang/Fotolia/Rolf Fischer )


Tulpenfeld

Die AcademiaNet Wissenschaftlerin Prof. Karin Mölling ist besonders für ihre Arbeiten an krebsfördernden Genen – so genannten Onkogenen – und ihrer Forschung am HI-Virus bekannt. In einem vor kurzem veröffentlichten Interview mit Spektrum.de spricht sie allerdings von einer Gruppe weniger bekannter Viren: den Tulpenviren. Wie diese im 17. Jahrhundert eine Wirtschaftskrise ausgelöst haben erklärt sie dabei ebenso wie die Prinzipien der Epigenetik.


Neugierig geworden? Das spannende Interview in voller Länge gibt es hier.



  (© AcademiaNet)

Nähere Information zu

Referenzen

  1. Erfahren Sie, was unsere Mitglieder über AcademiaNet sagen.

No more excuses!

  1. Lesen Sie in dieser Broschüre mehr über AcademiaNet und Europas Spitzenforscherinnen.

Nachrichten

  1. Frauenanteil: DFG setzt erneut Maßnahmen

    Frauen ergattern viel weniger Professuren, als ihre männlichen Kollegen. Die DFG setzt sich für verbesserte Chancengleichheit ein.

  2. Wie Tiefseetiere von Öl leben

    Eine neue Nature Microbiology-Studie von AcademiaNet Wissenschaftlerin Nicole Dubilier beschreibt, wie Mikroben beim Verdau der ungewöhnlichen Nahrung Öl helfen.

  3. Antje Boetius erhält Copernicus-Medaille und Carl Friedrich Gauß-Medaille

    Die AcademiaNet Wissenschaftlerin wird innerhalb kürzester Zeit gleich zwei Mal für ihre Forschung im Themengebiet Meeresökologie ausgezeichnet.

  4. AcademiaNetlerinnen zu EMBO Fellows gewählt

    Gleich elf unserer Wissenschaftlerinnen treten der Organisation bei.

  5. Professor Ursula Keller erhält Weizmann Women and Science 2017 Award

    Die AcademiaNet-Wissenschaftlerin ist eine von zwei Empfängerinnen des alle zwei Jahre verliehenen Preises.