Interview

Tulpen, Viren und eine Wirtschaftskrise

18. 4. 2017 | Wie das alles zusammen passt, erzählt Karin Mölling im Spektrum-Interview.
Tulpenfeld
Bild vergrößern
(© Blickfang/Fotolia/Rolf Fischer )


Tulpenfeld

Die AcademiaNet Wissenschaftlerin Prof. Karin Mölling ist besonders für ihre Arbeiten an krebsfördernden Genen – so genannten Onkogenen – und ihrer Forschung am HI-Virus bekannt. In einem vor kurzem veröffentlichten Interview mit Spektrum.de spricht sie allerdings von einer Gruppe weniger bekannter Viren: den Tulpenviren. Wie diese im 17. Jahrhundert eine Wirtschaftskrise ausgelöst haben erklärt sie dabei ebenso wie die Prinzipien der Epigenetik.


Neugierig geworden? Das spannende Interview in voller Länge gibt es hier.



  (© AcademiaNet)

Nähere Information zu

Referenzen

  1. Erfahren Sie, was unsere Mitglieder über AcademiaNet sagen.

No more excuses!

  1. Lesen Sie in dieser Broschüre mehr über AcademiaNet und Europas Spitzenforscherinnen.

Nachrichten

  1. Felicitas Pauss erhält Richard-Ernst-Medaille

    AcademiaNet Wissenschaftlerin Felicitas Pauss hat als Professorin für Teilchenphysik massgeblich zur Entdeckung des Higgs-Teilchens beigetragen. Nun wird sie mit der Richard-Ernst-Medaille ausgezeichnet.

  2. Gotlind Ulshöfer gewinnt Hanns-Lilje-Stiftungspreis

    Die AcademiaNet-Wissenschaftlerin ist eine von zwei Ausgezeichneten in der Kategorie "Wissenschaftspreis".

  3. Hertha-Sponer-Preis für Dr. Isabelle Staude

    Die AkademiaNet-Wissenschaftlerin wurde für ihre hervorragenden wissenschaftlichen Arbeiten auf dem Gebiet der Physik prämiert.

  4. Heinz Maier-Leibnitz-Preis 2017 für Marion Silies

    Die AcademiaNet Forscherin Dr. Marion Silies ist eine von 10 Empfängern des Heinz Maier-Leibnitz-Preises 2017. Der mit 20.000 € dotierte Award wird seit 40 Jahren jährlich an die vielversprechendsten Nachwuchswissenschaftler Deutschlands überreicht.

  5. March for Science

    Letzten Samstag gingen rund um den Globus Menschen auf die Straßen, um für Wissenschaft und Vernunft zu demonstrieren. Auch AcademiaNet Wissenschaftlerinnen nahmen an den Protesten teil.