Dr. Elisabeth Vavra


Kurzvita und Ausbildung

  • 1968 – 1975
    Studium der Kunstgeschichte und der Archäologie an der Universität Wien (Österreich)

  • 1972 – 1976
    Wissenschaftliche Assistenz an der Universität Wien

  • Seit 1976
    Mitarbeiterin am Institut für Realienkunde des Mittelalters und der frühen Neuzeit der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Krems (Österreich)

  • 1984
    Lehrauftrag an der Universität München (Sommersemester)

  • 2001
    Lehrauftrag an der Europa-Universität Viadrina, Frankfurt/Oder (Wintersemester)

  • 2002
    Lehrauftrag an der Universität Wien (Wintersemester)

  • Seit 2003
    Direktorin des Instituts für Realienkunde

  • 2010 – 2011
    Lehraufträge am Department für Bildwissenschaften der Donau-Universität Krems (Österreich)

Ausgewählte Veröffentlichungen

  • Vavra, E.: Die Kleidung auf dem Spieleteppich: Motive und Bildsprache. In: Zander-Seidel, J. (Hg.): Der Spieleteppich im Kontext profaner Wanddekoration um 1400. Nürnberg 2010. S. 107-122.

  • Vavra, E.: Die Zeichensprache der Krankheit. In: Nolte, C. (Hg.): Homo debilis. Behinderte-Kranke-Versehrte in der Gesellschaft des Mittelalters (Studien und Texte zur Geistes- und Sozialgeschichte des Mittelalters, 3). Korb 2009. S. 393-410.

  • Vavra, E. (Hg.): Alterskulturen des Mittelalters und der frühen Neuzeit (Veröffentlichungen des Instituts für Realienkunde des Mittelalters und der frühen Neuzeit). Wien 2008.

  • Vavra, E. (Hg.): Der Wald im Mittelalter. Funktion – Nutzen – Deutung (Das Mittelalter. Perspektiven mediävistischer Forschung). Berlin 2008.

  • Vavra, E.: Leidende Körper – lächelnde Mienen. Gedanken zur Darstellung des Schmerzes in Text und Bild. In: Vavra, E. et al. (Hg.): Vom Körper zur Schrift. Sofia 2007. S. 195-230.

  • Vavra, E. (Hg.): Virtuelle Räume. Raumwahrnehmung und Raumvorstellung im Mittelalter. Berlin 2005.

  • Vavra, E.: Du böser Geist, du pflegst alle Zeit luegen […] Der Teufel als Verkleidungskünstler. In: Das Mittelalter. Perspektiven mediävistischer Forschung 9, 2005. S. 139-154.

  • Vavra, E.: Zentrum oder Peripherie. Das Kunstwerk im Wechselspiel von Auftraggeber und Künstler. In: Die Sachkultur – Quellen und Probleme (Histoire des Alpes/Storia delle Alpi/Geschichte der Alpen 7). Zürich 2002. S. 173-186.

  • Vavra, E.: Kopf und Klinge. Repräsentative Tischkultur im Bild des Mittelalters. In: Kolmer, L. et al. (Hg.): Mahl und Repräsentation. Der Kult ums Essen. Paderborn 2000. S. 87-98.

  • Vavra, E.: Starke Männer – schwache Frauen. Zur Kontrastierung der Geschlechter im Bild. In: Kontraste im Alltag des Mittelalters (Forschungen des Instituts für Realienkunde des Mittelalters und der frühen Neuzeit. Diskussionen und Materialien 5). Wien 2000. S. 179-210.

  • Vavra, E.(Hg.): Bild und Abbild vom Menschen im Mittelalter (Akten der Akademie Friesach "Stadt und Kultur im Mittelalter" = Schriftenreihe der Akademie Friesach 6). Klagenfurt 1999.



Vollständige Literaturliste

Ausgewählte Projekte

  • "RAT – Rechtsaltertümer online", seit 2007

  • "Begegnungen der Geschlechter", seit 2006

  • "Alltag und Sachkultur in Bayern. Dokumentation der materiellen Kultur", seit 2004

  • "Gedächtnis des Landes. Eine Datenbank zur Geschichte des Landes Niederösterreich", seit 2003

  • "REALonline – eine interdisziplinäre Bilddatenbank", seit 2001

  • "Dokumentation bildlicher und archivalischer Zeugnisse mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Alltags im donau-europäischen Raum", 1991-1994

Kuratorische Tätigkeiten:

  • Bayerisch-oberösterreichische Landesausstellung "Verbündet-Verfeindet-Verschwägert. Bayern und Österreich" (Burghausen, Braunau, Mattighofen), 2012

  • Neuaufstellung des Museums für Rechtsgeschichte (Pöggstall), 2011

  • "Jakob Prandtauer – Leben im Barock" (Landesmuseum Niederösterreich St. Pölten), 2010

  • "Schätzereich Schicksalsreich Niederösterreich. Niederösterreichische Kostbarkeiten aus zwei Jahrtausenden" (Landesmuseum Niederösterreich St. Pölten), 2009

  • Bayerische-oberösterreichische Landesausstellung "Grenzenlos. Geschichte der Menschen am Inn" (Stift Reichersberg, Schärding), 2004

  • Niederösterreichischen Landesausstellung "Die Suche nach dem verlorenen Paradies. Europäische Kultur im Spiegel der Klöster" (Stift Melk), 2000

  • Niederösterreichische Landesausstellung "aufmüpfig & angepaßt. Frauenleben in Österreich" (Schloss Kirchstetten), 1998

  • Bayerische Landesausstellung "Die Familie" (Neuburg), 1994

  • Niederösterreichische Landesausstellung "Familie – Ideal und Realität" (Schloss Riegersburg), 1993

Mitgliedschaften in Gremien und Jurys

  • Mitglied des wissenschaftlichen Beirats der Pädagogischen Hochschule Wien, seit 2010

  • Mitglied der Jury für die Vergabe der Wissenschaftspreise des Landes Niederösterreich, seit 2010

  • Mitglied des Beirats zur Herausgabe des Jahrbuchs der Oswald von Wolkenstein-Gesellschaft, seit 2008

  • Mitglied der Kommission für Kunstgeschichte der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, seit 2008

  • Mitglied der Kommission für Schrift und Buchwesen des Mittelalters der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, seit 2008

  • Mitglied des wissenschaftlichen Beirats der Kirchlichen Pädagogischen Hochschule Krems, seit 2008

  • Sprecherin des Kulturbeirats der Stadt Krems, seit 2007

  • Vorsitzende des Kuratoriums des Museums Krems, seit 2006

  • Mitglied des wissenschaftlichen Beirats des Mediävistenverbands als Vertreterin des Fachs Realienkunde, seit 1997

  • Mitglied des Kulturbeirats des Landes Niederösterreich, 1996-2000

Weitere Berichterstattung

  • Interview mit Dir. Dr. Elisabeth Vavra zur Realienkunde des Mittelalters und der frühen Neuzeit:

    zum Interview

Kontakt

Die Kontaktdaten sind nur für angemeldete Mitglieder sichtbar,
es besteht jedoch die Möglichkeit für eine kostenlose Anmeldung.

Warum anmelden?
 


Passwort vergessen?
Neuanmeldung


Partner



Ähnliche Profile

  1. PhD Maria Carme Belarte

    Archaeology, Archäologie, Frühgeschichtliche Archäologie

  2. PD Dr. Ines Beilke-Voigt

    Ethnologie, Geschichte, Kulturwissenschaften, Ur- und Frühgeschichte (metallzeitliche Perioden bis frühes Mittelalter)

  3. Dr. Brigitte Adriaensen

    Cultural studies, Kulturwissenschaften, Linguistics/Literature, Sprach-/Literaturwissenschaften, Hispanische Literatur

  4. Prof. Elizabeth Amann

    Kulturwissenschaften, Sprach-/Literaturwissenschaften