Dr. Martina (Tine) De Moor


Kurzvita und Ausbildung

  • 1997
    Wissenschaftlerin am Zentrum für Flämische Kultur für die Arbeit an der Neuen Enzyklopädie der Flämischen Bewegung (Nieuwe Encyclopedie van de Vlaamse beweging)

  • 1998 – 1999
    Wissenschaftlerin am Zentrum für nachhaltige Entwicklung (CSD, Prof. R. Doom), Universität Gent (Belgien). Projekt: "An integrated approach of chain analysis for chain management of companies" (Forschung der Bundesregierung, DWTC, als Teil des Bundesprogramms für nachhaltige Entwicklung)

  • 1998 – 2004
    Dozentin (zusammen mit Prof. E. Thoen) für Historische Kartografie, Geoinformationssysteme und Umweltgeschichte, Bachelor-Studiengang, Universität Gent

  • 1999 – 2000
    Dozentin für Sozioökonomische Geschichte, Neue Geschichte (Praktika), Bachelor-Studiengang, Universität Gent

  • 1999 – 2002
    Wissenschaftlerin am Department für Mittelalterliche Geschichte, Universität Gent, Projekt des Nationalen Fonds für wissenschaftliche Entwicklung (Macht en Plattelandsontwikkeling)

  • 2001 – 2002
    Koordination des Projekts "Das Geografische Informationssystem für Historische Statistik in Belgien" (Förderung: Prof. Dr. E. Vanhaute) (siehe: http://www.flwi.ugent.be/hisgis)

  • 2003
    Gastdozentin am Internationalen Institut für Sozialgeschichte, Amsterdam, Niederlande

  • 2003 – 2004
    Wissenschaftliche Assistentin (ad interim) an der Universität Gent, Department für Geschichte der Frühen Neuzeit

  • 2004 – 2010
    Assistenzprofessorin am Forschungsinstitut für Geschichte und Kultur, Universität Utrecht, Niederlande

  • 2006
    "Theme manager" für DANS (temporär)

  • Seit 2010
    Außerordentliche Professorin am Forschungsinstitut für Geschichte und Kultur, Universität Utrecht

Ausgewählte Veröffentlichungen

Bücher

  • DE MOOR, Tine und VAN ZANDEN, Jan Luiten, 2006. Vrouwen en de geboorte van het kapitalisme. Amsterdam: Boom.

Artikel

  • DE MOOR, T., 2011. From common pastures to global commons: A historical perspective on interdisciplinary approaches to commons. Zur Veröffentlichung angenommen (Mai 2011) in Natures Sciences Sociétés.

  • DE MOOR, T. und VAN ZANDEN, J.L., 2010. Girlpower; The European marriage pattern (EMP) and labour markets in the north sea region in the late medieval and early modern period. Economic History Review 63(1), S. 1-33.

  • DE MOOR, T., 2009. Avoiding tragedies; A Flemish common and its commoners under the pressure of social and economic change during the eighteenth century. The Economic History Review 62(1), S. 1-22.

  • DE MOOR, T., 2008. The Silent Revolution: A new perspective on the emergence of commons, guilds, and other forms of corporate collective action in Western Europe. The International Review of Social History (Sonderausgabe zum Thema Zünfte) 53 (Beiheft 16), S. 175-208.

Buchbeiträge

  • DE MOOR, M., 2002. Common land in Flanders. In: The management of common land in north west Europe, c. 1500-1850. Hg.: M. de Moor, L. Shaw-Taylor und P. Warde, CORN Publication Series 8, S. 113-42. Turnhout: Brepols.

  • DE MOOR, M., SHAW-TAYLOR, L. und WARDE, P., 2002. Comparing the historical commons of north west Europe; An introduction. In: The management of common land in north west Europe, c. 1500-1850. Hg.: M. de Moor, L. Shaw-Taylor, und P. Warde, CORN Publication Series 8, S. 15-32. Turnhout: Brepols.

  • DE MOOR, M., SHAW-TAYLOR, L. und WARDE, P., 2002. Preliminary conclusions; The commons of north west Europe. In: The management of common land in north west Europe, c. 1500-1850. Hg.: M. de Moor, L. Shaw-Taylor und P. Warde, CORN Publication Series 8, S. 247-261. Turnhout: Brepols.



Vollständige Literaturliste

Ausgewählte Projekte

  • Projekt "Common Rules. The regulation of institutions for managing commons in Europe 1100-1800", gefördert von der Niederländischen Organisation für Wissenschaftliche Forschung (NWO), 2011-2014

    Siehe www.collective-action.info/_PRO_NWO_CommonRules_Main

  • ERC Starting Grant des Europäischen Forschungsrats für "United We Stand. The Dynamics and Consequences of Institutions for Collective Action in Pre-Industrial Europe", 2010-2014

    Siehe www.collective-action.info/projects_ERCGrant

Mitgliedschaften in Gremien und Jurys

  • Gewähltes Mitglied des Vorstands der International Association for the Study of the Commons

  • Mitglied des Editorial Board, International Journal of the Commons

  • Mitglied des Editorial Board, Zeitschrift für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte (Tijdschrift voor Sociale en Economische Geschiedenis)

  • Mitglied des Lenkungsausschusses des SURF-Projekts EJME (Enhanced Journals Made Easy), 2010-2011

  • Mitglied des externen Gutachterausschusses der Revista Portuguesa de História (Portugiesische Fachzeitschrift für Geschichte)

  • Mitglied der Bildungskommission des Posthumus-Instituts

Weitere Qualifikationen

Mitherausgeberin von Sonderausgaben

  • Mitherausgeberin (zusammen mit Sarah Carmichael und Jan Luiten van Zanden) der Sonderausgabe "History of the Family" zum Thema Heiratsmuster, Haushaltsgründung und wirtschaftliche Entwicklung. Band 16, Ausgabe 4, 2011.

  • Mitherausgeberin der Sonderausgabe der Continuity & Change "Factor markets in global economic history", Band 24, 2009, 201 Seiten.

  • Mitherausgeberin der Sonderausgabe des International Journal of the Commons über Europäische Gemeinschaftsgüter, Juli 2008.

  • Mitherausgeberin der Sonderausgabe der Continuity & Change "The institutional organization of land market", Band 23, 2008, 200 Seiten.

  • Mitherausgeberin der Sonderausgabe der International Review of Social History "The return of the guilds", Band 53, Beiheft S16, Dezember 2008, 270 Seiten.

  • Mitherausgeberin (zusammen mit P.S. Warde und L. Shaw-Taylor) The Management of Common Land in North West Europe, C. 1500-1850, Brepols, Turnhout (Reihe: CORN; Nr. 8), 265 Seiten (Erstauflage: 2002; Zweitauflage: 2006).


Kontakt

Die Kontaktdaten sind nur für angemeldete Mitglieder sichtbar,
es besteht jedoch die Möglichkeit für eine kostenlose Anmeldung.

Warum anmelden?
 


Passwort vergessen?
Neuanmeldung


Partner



Ähnliche Profile

  1. Prof. Dr. Johanna Bleker

    Geschichte, Geschichte der Medizin

  2. Prof. Mette Birkedal Bruun

    Geschichte, Religion/Religionswissenschaften/Theologie, Kirchengeschichte, die Darstellungen der Heilsgeschichte durch den Zisterzienserorden von der Urkirche bis ins 17. Jahrhundert, die Beziehung zwischen physischem Raum und textlichen Darstellungen

  3. Prof. Irena Backus

    Geschichte, Philosophie, Religion/Religionswissenschaften/Theologie, Intellektuellen- und insbesondere Religionsgeschichte der Frühen Neuzeit

  4. Prof. Dr. Ingeborg Baldauf

    Ethnologie, Geschichte, Kulturwissenschaften, Religion/Religionswissenschaften/Theologie, Sprach-/Literaturwissenschaften, Sprachen und Kulturen Mittelasiens