Kurzvita und Ausbildung

  • 1999 – 2000
    Stipendium des Deutschen Akademischen Austauschdienstes für das Studium der Slawistik und Osteuropastudien am University College of London, GB

  • 2004
    Master an der Universität Potsdam (Politikwissenschaft), Freie Universität Berlin (Osteuropastudien, Neue Geschichte)

  • 2004 – 2006
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentrum für Zeithistorische Forschung, Potsdam

  • 2007
    Mai – Juli und April 2008, Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentrum für Zeithistorische Forschung

  • 2008
    Promotion in Geschichtswissenschaften, Humboldt-Universität zu Berlin

  • 2008 – 2012
    Projektleiterin: "Politik und Gesellschaft nach Tschernobyl", Zentrum für Zeithistorische Forschung

  • 2012
    Mai – November, Carson-Fellow am Rachel Carson Center for Environment and Society in München

  • Seit 2012
    Postdoc an der Graduiertenschule Ost- und Südosteuropastudien an der Universität Regensburg

Ausgewählte Veröffentlichungen

  • Arndt, M.: Tschernobyl. Auswirkungen des Reaktorunfalls auf die Bundesrepublik und die DDR (Chernobyl: Consequences of the Reactor Accident for the Federal Republic of Germany and the GDR). Erfurt: Landeszentrale für politische Bildung Thüringen / Berlin: Bundeszentrale für politische Bildung, 2011 (auch ins Russische übersetzt).

  • Arndt, M.: Gesundheitspolitik im geteilten Berlin 1948-1961 (Health Policy in Divided Berlin, 1948-1962). Köln/Weimar/Wien: Böhlau, 2009.

  • Arndt, M. (Hg.): Memories, Commemorations, and Representations of Chernobyl. Sonderausgabe von Anthropology of East Europe Review 30 (2012) 1.

  • Arndt, M. (Hg.): Debatte "Zeitgeschichten der Umwelt" (Contemporary Histories of the Environment). Zeithistorische Forschungen/Studies in Contemporary History 9 (2012).

  • Arndt, M. (Hg.): Grün nach der Katastrophe? Die Entwicklung der Umweltbewegungen in Litauen und Belarus nach Tschernobyl (Green After the Catastrophe? The Development of the Environmental Movements in Lithuania and Belarus After Chernobyl). In: ZeitRäume. Potsdamer Almanach des Zentrums für Zeithistorische Forschung 2009 (Space of Time. Potsdam Almanac of the Center for Contemporary History.) Hg. von Martin Sabrow, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2010, S. 8-21.

  • Arndt, M. (Hg.): From Nuclear to Human Security? Prerequisites and Motives for the German Chernobyl Commitment in Belarus. Historical Social Research 35 (2010) 4, S. 289-308.


Weitere Qualifikationen

  • Gute Kenntnisse in Litauisch, Weißrussisch, Polnisch, Latein und Portugiesisch


Kontakt

Die Kontaktdaten sind nur für angemeldete Mitglieder sichtbar,
es besteht jedoch die Möglichkeit für eine kostenlose Anmeldung.

Referenzen

  1. Erfahren Sie, was unsere Mitglieder über AcademiaNet sagen.

No more excuses!

  1. Lesen Sie in dieser Broschüre mehr über AcademiaNet und Europas Spitzenforscherinnen.

Ähnliche Profile

  1. Prof. Dr. K.Th. Bijsterveld

    Geschichte, Medienwissenschaft, Musik/Musikwissenschaften, Sozialwissenschaften, Wissenschafts- und Technologiestudien (Geschichte, Anthropologie und Soziologie der Wissenschaft und Technologie); Klangstudien

  2. Prof. Dr. Katell Berthelot

    Geschichte, History, Religion/Religionswissenschaft/Theologie, Antikes Judentum / Geschichte der Juden in der griechisch-römischen Welt

  3. Dr. Monika Baár

    Geschichte, History, Kulturwissenschaften, Sozialwissenschaften, Politik-, Kultur- und Sozialgeschichte, die Geschichte politischen Denkens und konzeptuelle Geschichte (moderne und zeitgenössische Periode)

  4. Prof. Seema Arora-Jonsson

    Agrarwissenschaften, Anthropologie, Geschichte, Kulturwissenschaften, Politikwissenschaften, Sozialwissenschaften, Ländliche Entwicklung, Umweltstudien, Gender Studies, Feministische Studien, Politische Ökologie, Transdisziplinäre Wissenschaft und Partizipative Methoden