Kurzvita und Ausbildung

  • 1994
    Mag. phil. Universität Wien

  • Seit 1995
    Forschungsprojekte an den Universitäten Salzburg und Wien

  • 1997 – 1998
    Gaststipendiatin am Graduiertenkolleg Identitätsforschung an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

  • 1999 – 2000
    Junior Fellow am IFK (Internationales Forschungszentrum Kulturwissenschaften), Wien

  • Seit 2000
    Externe Lektorin an den Universitäten Wien und Salzburg

  • 2001
    Dr. phil. Universität Wien

  • 2002
    Visiting Scholar am Department of History an der University of Illinois at Urbana-Champaign (USA)

  • 2007
    START-Preis des FWF/BMWF

  • Seit 2008
    Leiterin eines ERC-Starting-Grant-Projekts

  • 2010
    Gastwissenschaftlerin am SFB 600 Fremdheit und Armut, Universität Trier

  • 2013 – 2014
    Fellow am Internationalen Geisteswissenschaftlichen Kolleg Arbeit und Lebenslauf in globalgeschichtlicher Perspektive, Humboldt Universität zu Berlin

Ausgewählte Veröffentlichungen

  • Wadauer, S.: Die Tour der Gesellen. Mobilität und Biographie im Handwerk vom 18. bis zum 20. Jahrhundert. Frankfurt a. M., New York 2005.

  • Mejstrik, A./Garstenauer, Th./Melichar, P./Prenninger, A./Putz, Ch./Wadauer, S.: Berufsschädigungen in der nationalsozialistischen Neuordnung der Arbeit. Vom österreichischen Berufsleben 1934 zum völkischen Schaffen 1938-1940. Wien, München 2004.

  • Wadauer, S. (Hg.): Historische Migrationsforschung. Österreichische Zeitschrift für Geschichtswissenschaften 1/2008.

  • Steidl, A./Buchner, Th./Lausecker, W./Pinwinkler/A./Wadauer, W./Zeitlhofer, H.(Hg.): Übergänge und Schnittmengen. Arbeit, Migration, Bevölkerung und Wissenschaftsgeschichte in Diskussion. Wien, Köln, Weimar 2008.

  • Mejstrik, A./Hübel, Th./Wadauer, S. (Hg.): Die Krise des Sozialstaats und die Intellektuellen. Sozialwissenschaftliche Perspektiven aus Frankreich. Frankfurt am M., New York 2012.

  • Wadauer, S.: Der Gebrauch der Fremde. Wanderschaft in der Autobiographik von Handwerkern. In: Österreichische Zeitschrift für Geschichtswissenschaften 2/1998. S. 159-187.

  • Wadauer, S.: Diese Frage kommt mir wie ein Gespenst vor. Alter und Generationenbeziehungen in der Autobiographik von Handwerkern. In: Ehmer, et al. (Hg.): Das Alter im Spiel der Generationen. Historische und sozialwissenschaftliche Beiträge. Wien, Köln, Weimar 2000. S. 348-382.

  • Wadauer, S.: Il viaggio di tirocinio e la scrittura dei lavoranti artigiani. Un confronto sistematico. In: Quaderni Storici 106/ a.XXXVI, n.1, aprile 2001. S. 91-114.

  • Wadauer, S.: Fremd in der Fremde gehn. Die Erzeugung von Fremdheit im Unterwegs-Sein von Handwerksgesellen. In: Bauer, I. et al. (Hg.): Walz - Migration - Besatzung. Historische Szenarien des Eigenen und des Fremden. Klagenfurt 2002. S. 37-73.

  • Wadauer, S.: Paris im Unterwegs-Sein und Schreiben von Handwerksgesellen. In: König, M. (Hg.): Deutsche Handwerker, Arbeiter und Dienstmädchen in Paris. Migration im 19. Jahrhundert in vergleichender Perspektive. München 2003 (= Pariser Historische Studien 66). S. 49-67.

  • Wadauer, S.: Das Primitive aus der Sicht des Primitiven. Gefahren und Sicherheiten der Großstädte in Reiseberichten von Handwerksgesellen. In: Müller-Richter, K. et al. (Hg.): Die "Großstadt" und das "Primitive". Text, Politik, Repräsentation. Stuttgart, Weimar 2004. S. 157-174.

  • Wadauer, S.: Journeymen's Mobility and the Guild System: A Space of Possibilities Based on Central European Cases. In: Gadd, I.A., et al. (eds.): Guilds and Association in Europe, 900-1900. London 2007. S. 169-186.

  • Wadauer, S.: Betteln - Arbeit - Arbeitsscheu (Wien 1918-1938). In: Althammer, B. (Hg): Bettler in der europäischen Stadt der Moderne. Zwischen Barmherzigkeit, Repression und Sozialreform. Frankfurt a. M. u. a. 2007. S. 257-300.

  • Wadauer, S.: Betteln und Hausieren verboten? Ambulanter Handel im Wien der Zwischenkriegszeit. In: Jahrbuch für Wirtschaftsgeschichte / Economic History Yearbook 1/2007. S. 181-203.

  • Wadauer, S.: Establishing Distinctions: Unemployment Versus Vagrancy in Austria from the Late Nineteenth Century to 1938. In: IRSH 56, 2011. S. 31-70.

  • Wadauer, S.: Mobility and Irregularities: Itinerant Sales in Vienna in the 1920s and 1930s. In: Buchner, Th. et al. (ed.): Shadow economies and irregular work in urban Europe (16th to early 20th centuries). Münster, New York 2011. S. 197-216.

  • Wadauer, S./Buchner, Th./ Mejstrik A.: The making of public labour intermediation. Job search, job placement, and the state in Europe, 1880-1940. In: IRSH, Special Issue 57/2012. S. 161-189.

  • Wadauer, S.: Asking for the privilege to work. Applications for a peddling licence (Austria in the 1920s and 1930s). In: Elizabeth Hurren et. al (eds): Poverty and Sickness in Modern Europe. Narratives of the Sick Poor 1780-1938. London/New York 2012. S. 225-246.



Vollständige Literaturliste

Ausgewählte Projekte

  • ERC-2007-Starting Grant-Projekt: The Production of Work. Welfare, Labour-Market and the Disputed Boundaries of Labour (1880-1938), http://pow.univie.ac.at, seit 2008

  • START-Projekt (FWF/BMWF): Die Erzeugung von Arbeit. Wohlfahrt, Arbeitsmarkt und die umstrittenen Grenzen von Lohnarbeit (1880-1938), seit 2008

  • Elise-Richter-Projekt (FWF) am Institut für Wirtschafts- und Sozialgeschichte, Universität Wien: Grenzfälle von Arbeit. Lohnarbeit, Nicht-Arbeit und Mobilität (Österreich 1880-1938), 2007 - 2008

  • Hertha-Firnberg-Projekt (FWF) am Fachbereich Geschichte, Universität Salzburg: Mobilität und Sesshaftigkeit. Praktiken, Kategorien, Diskurse (Österreich 1880-1938), 2004 - 2007

Mitgliedschaften in Gremien und Jurys

  • Junge Kurie der Österreichischen Akademie der Wissenschaften

  • Universitätsrat Alpen Adria Universität Klagenfurt

Kontakt

Die Kontaktdaten sind nur für angemeldete Mitglieder sichtbar,
es besteht jedoch die Möglichkeit für eine kostenlose Anmeldung.

Partner


Die Wissenschaftlerinnen in AcademiaNet wurden nominiert von

Ähnliche Profile

  1. PD Dr. Ines Beilke-Voigt

    Ethnologie, Geschichte, Kulturwissenschaften, Ur- und Frühgeschichte (metallzeitliche Perioden bis frühes Mittelalter)

  2. Prof. Dr. Rosa María Albert

    HistoryUrgeschichtliche Archäologie, Paläovegetation und -landschaftsrekonstruktion, Nutzung von Pflanzenressourcen durch vergangene Populationen, pflanzliche Ernährung, fossile Pflanzenmikroreste (Phytolithen)

  3. Prof. Dr. Jacqueline Borsje

    Geschichte, Religion/Religionswissenschaften/Theologie, Religion, Keltologie, Irland im Mittelalter

  4. Prof. Dr. Ingeborg Baldauf

    Ethnologie, Geschichte, Kulturwissenschaften, Religion/Religionswissenschaften/Theologie, Sprach-/Literaturwissenschaften, Sprachen und Kulturen Mittelasiens