Kurzvita und Ausbildung

  • 1994
    Mag. phil. Universität Wien

  • Seit 1995
    Forschungsprojekte an den Universitäten Salzburg und Wien

  • 1997 – 1998
    Gaststipendiatin am Graduiertenkolleg Identitätsforschung an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

  • 1999 – 2000
    Junior Fellow am IFK (Internationales Forschungszentrum Kulturwissenschaften), Wien

  • Seit 2000
    Externe Lektorin an den Universitäten Wien und Salzburg

  • 2001
    Dr. phil. Universität Wien

  • 2002
    Visiting Scholar am Department of History an der University of Illinois at Urbana-Champaign (USA)

  • 2007
    START-Preis des FWF/BMWF

  • Seit 2008
    Leiterin eines ERC-Starting-Grant-Projekts

  • 2010
    Gastwissenschaftlerin am SFB 600 Fremdheit und Armut, Universität Trier

  • 2013 – 2014
    Fellow am Internationalen Geisteswissenschaftlichen Kolleg Arbeit und Lebenslauf in globalgeschichtlicher Perspektive, Humboldt Universität zu Berlin

Ausgewählte Veröffentlichungen

  • Wadauer, S.: Die Tour der Gesellen. Mobilität und Biographie im Handwerk vom 18. bis zum 20. Jahrhundert. Frankfurt a. M., New York 2005.

  • Mejstrik, A./Garstenauer, Th./Melichar, P./Prenninger, A./Putz, Ch./Wadauer, S.: Berufsschädigungen in der nationalsozialistischen Neuordnung der Arbeit. Vom österreichischen Berufsleben 1934 zum völkischen Schaffen 1938-1940. Wien, München 2004.

  • Wadauer, S. (Hg.): Historische Migrationsforschung. Österreichische Zeitschrift für Geschichtswissenschaften 1/2008.

  • Steidl, A./Buchner, Th./Lausecker, W./Pinwinkler/A./Wadauer, W./Zeitlhofer, H.(Hg.): Übergänge und Schnittmengen. Arbeit, Migration, Bevölkerung und Wissenschaftsgeschichte in Diskussion. Wien, Köln, Weimar 2008.

  • Mejstrik, A./Hübel, Th./Wadauer, S. (Hg.): Die Krise des Sozialstaats und die Intellektuellen. Sozialwissenschaftliche Perspektiven aus Frankreich. Frankfurt am M., New York 2012.

  • Wadauer, S.: Der Gebrauch der Fremde. Wanderschaft in der Autobiographik von Handwerkern. In: Österreichische Zeitschrift für Geschichtswissenschaften 2/1998. S. 159-187.

  • Wadauer, S.: Diese Frage kommt mir wie ein Gespenst vor. Alter und Generationenbeziehungen in der Autobiographik von Handwerkern. In: Ehmer, et al. (Hg.): Das Alter im Spiel der Generationen. Historische und sozialwissenschaftliche Beiträge. Wien, Köln, Weimar 2000. S. 348-382.

  • Wadauer, S.: Il viaggio di tirocinio e la scrittura dei lavoranti artigiani. Un confronto sistematico. In: Quaderni Storici 106/ a.XXXVI, n.1, aprile 2001. S. 91-114.

  • Wadauer, S.: Fremd in der Fremde gehn. Die Erzeugung von Fremdheit im Unterwegs-Sein von Handwerksgesellen. In: Bauer, I. et al. (Hg.): Walz - Migration - Besatzung. Historische Szenarien des Eigenen und des Fremden. Klagenfurt 2002. S. 37-73.

  • Wadauer, S.: Paris im Unterwegs-Sein und Schreiben von Handwerksgesellen. In: König, M. (Hg.): Deutsche Handwerker, Arbeiter und Dienstmädchen in Paris. Migration im 19. Jahrhundert in vergleichender Perspektive. München 2003 (= Pariser Historische Studien 66). S. 49-67.

  • Wadauer, S.: Das Primitive aus der Sicht des Primitiven. Gefahren und Sicherheiten der Großstädte in Reiseberichten von Handwerksgesellen. In: Müller-Richter, K. et al. (Hg.): Die "Großstadt" und das "Primitive". Text, Politik, Repräsentation. Stuttgart, Weimar 2004. S. 157-174.

  • Wadauer, S.: Journeymen's Mobility and the Guild System: A Space of Possibilities Based on Central European Cases. In: Gadd, I.A., et al. (eds.): Guilds and Association in Europe, 900-1900. London 2007. S. 169-186.

  • Wadauer, S.: Betteln - Arbeit - Arbeitsscheu (Wien 1918-1938). In: Althammer, B. (Hg): Bettler in der europäischen Stadt der Moderne. Zwischen Barmherzigkeit, Repression und Sozialreform. Frankfurt a. M. u. a. 2007. S. 257-300.

  • Wadauer, S.: Betteln und Hausieren verboten? Ambulanter Handel im Wien der Zwischenkriegszeit. In: Jahrbuch für Wirtschaftsgeschichte / Economic History Yearbook 1/2007. S. 181-203.

  • Wadauer, S.: Establishing Distinctions: Unemployment Versus Vagrancy in Austria from the Late Nineteenth Century to 1938. In: IRSH 56, 2011. S. 31-70.

  • Wadauer, S.: Mobility and Irregularities: Itinerant Sales in Vienna in the 1920s and 1930s. In: Buchner, Th. et al. (ed.): Shadow economies and irregular work in urban Europe (16th to early 20th centuries). Münster, New York 2011. S. 197-216.

  • Wadauer, S./Buchner, Th./ Mejstrik A.: The making of public labour intermediation. Job search, job placement, and the state in Europe, 1880-1940. In: IRSH, Special Issue 57/2012. S. 161-189.

  • Wadauer, S.: Asking for the privilege to work. Applications for a peddling licence (Austria in the 1920s and 1930s). In: Elizabeth Hurren et. al (eds): Poverty and Sickness in Modern Europe. Narratives of the Sick Poor 1780-1938. London/New York 2012. S. 225-246.



Vollständige Literaturliste

Ausgewählte Projekte

  • ERC-2007-Starting Grant-Projekt: The Production of Work. Welfare, Labour-Market and the Disputed Boundaries of Labour (1880-1938), http://pow.univie.ac.at, seit 2008

  • START-Projekt (FWF/BMWF): Die Erzeugung von Arbeit. Wohlfahrt, Arbeitsmarkt und die umstrittenen Grenzen von Lohnarbeit (1880-1938), seit 2008

  • Elise-Richter-Projekt (FWF) am Institut für Wirtschafts- und Sozialgeschichte, Universität Wien: Grenzfälle von Arbeit. Lohnarbeit, Nicht-Arbeit und Mobilität (Österreich 1880-1938), 2007 - 2008

  • Hertha-Firnberg-Projekt (FWF) am Fachbereich Geschichte, Universität Salzburg: Mobilität und Sesshaftigkeit. Praktiken, Kategorien, Diskurse (Österreich 1880-1938), 2004 - 2007

Mitgliedschaften in Gremien und Jurys

  • Junge Kurie der Österreichischen Akademie der Wissenschaften

  • Universitätsrat Alpen Adria Universität Klagenfurt

Kontakt

Die Kontaktdaten sind nur für angemeldete Mitglieder sichtbar,
es besteht jedoch die Möglichkeit für eine kostenlose Anmeldung.

Ähnliche Profile

  1. Prof. Seema Arora-Jonsson

    Agrarwissenschaften, Anthropologie, Geschichte, Kulturwissenschaften, Politikwissenschaften, Sozialwissenschaften

  2. PD Dr. Ines Beilke-Voigt

    Ethnologie, Geschichte, Kulturwissenschaften, Ur- und Frühgeschichte (metallzeitliche Perioden bis frühes Mittelalter)

  3. Prof. Dr. Johanna Bleker

    Geschichte, Geschichte der Medizin

  4. Prof. Mette Birkedal Bruun

    Geschichte, Religion/Religionswissenschaften/Theologie, Kirchengeschichte, die Darstellungen der Heilsgeschichte durch den Zisterzienserorden von der Urkirche bis ins 17. Jahrhundert, die Beziehung zwischen physischem Raum und textlichen Darstellungen