Kurzvita und Ausbildung

  • Studium der Mittelalterlichen Geschichte und Kunstgeschichte, Hebräische Universität von Jerusalem, Israel

Stationen als Gastwissenschaftlerin (Auswahl)

  • 1976 – 1977
    CESM Poitiers

  • 1983 – 1985
    Freie Universität Berlin

  • 1990
    CASVA, National Gallery of Art, Washington D. C.

  • 1999
    Bibliotheca Hertziana, Rom

  • 2000 – 2001
    Institute for Advanced Studies, Hebräische Universität von Jerusalem

  • 2007 – 2008
    Kunsthistorisches Institut in Florenz – Max-Planck-Institut

  • 2009 – 2010
    Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Exzellenzcluster "Asia and Europe in a Global Context: Shifting Asymmetries in Cultural Flows"

Ausgewählte Veröffentlichungen

  • Kühnel, Bianca (2003): The End of Time in the Order of Things: Science and Eschatology in Early Medieval Art. Regensburg: Schnell & Steiner.

  • Kühnel, Bianca (Hg.): The Real and Ideal Jerusalem in Jewish, Christian, and Islamic Art. Sonderdoppelheft vom jährlichen Journal Jewish Art 23/24, 1997/1998.

  • Kühnel, Bianca (1994): Crusader Art of the Twelfth Century: A Geographical, an Historical, or an Art-Historical Notion. Berlin: Gebr. Mann Verlag.

  • Kühnel, Bianca (1987): From the Earthly to the Heavenly Jerusalem; Representations of the Holy City in Christian Art of the First Millennium (Rom-Freiburg/Br.-Venedig: Herder Verlag. (Römische Quartalschrift für christliche Altertumskunde und Kirchengeschichte, 42. Supplementheft).



Vollständige Literaturliste

Ausgewählte Projekte

  • Projektionen Jerusalems in Europa: Ein monumentales Netzwerk (ERC Advanced Grant, Mai 2010 – Juni 2015)

  • Das Heilige Land anderswo (in Kooperation mit Bruno Reudenbach, Universität Hamburg, und Gerhard Wolf, Kunsthistorisches Institut in Florenz – Max-Planck-Institut) (Deutsch-Israelische Stiftung, Januar 2010 – Dezember 2012)

Mitgliedschaften in Gremien und Jurys

  • College Art Association (CAA)

  • Internationales Zentrum für Mittelalterliche Kunst (ICMA)

  • IKON Fachzeitschrift für ikonographische Studien (Universität Rijeka), Editorial Board

  • Forschungsgruppe für Ikonologie (IRG), Universitäten Louvain und Utrecht, wissenschaftliches Komitee

Kontakt

Die Kontaktdaten sind nur für angemeldete Mitglieder sichtbar,
es besteht jedoch die Möglichkeit für eine kostenlose Anmeldung.

Partner


Die Wissenschaftlerinnen in AcademiaNet wurden nominiert von

Ähnliche Profile

  1. Prof. Dr. K.Th. Bijsterveld

    Geschichte, Medienwissenschaft, Musik/Musikwissenschaften, Sozialwissenschaften, Wissenschafts- und Technologiestudien (Geschichte, Anthropologie und Soziologie der Wissenschaft und Technologie); Klangstudien

  2. Prof. Mette Birkedal Bruun

    Geschichte, Religion/Religionswissenschaft/Theologie, Kirchengeschichte, die Darstellungen der Heilsgeschichte durch den Zisterzienserorden von der Urkirche bis ins 17. Jahrhundert, die Beziehung zwischen physischem Raum und textlichen Darstellungen

  3. Prof. Irena Backus

    Geschichte, Philosophie, Religion/Religionswissenschaft/Theologie, Intellektuellen- und insbesondere Religionsgeschichte der Frühen Neuzeit

  4. Prof. Dr. Régine Bonnefoit

    Kunst/Kunstwissenschaften, Zeitgenössische Kunstgeschichte