Kurzvita und Ausbildung

  • 1984
    Abitur

  • 1989
    Magisterprüfung

  • 1993
    Promotion zum Dr. phil. im Fach Sinologie

  • 2000
    Abschluss des Habilitationsverfahrens und Erlangung der Venia Legendi im Fach Sinologie (Department für Asienstudien, Ludwig-Maximilians-Universität München)

  • 2002 – 2009
    Projektleiterin und Organisatorin eines von der VW-Stiftung im Rahmen der Förderung von Nachwuchsgruppen finanzierten Forschungsprojektes zum Thema: Das Ostchinesische Mittelmeer in der Zeit von ca. 1500-1800: Eine neue Qualität in den Beziehungen seiner Anrainerstaaten (BAT Ia)

  • 2006 – 2007
    Professurvertretung für das Fachgebiet Sinologie (W2), Philipps-Universität Marburg

  • 2008 – 2009
    Professurvertretung für das Fachgebiet Sinologie (W2), Philipps-Universität Marburg

  • 2009 – 2010
    Professorin für Vormoderne Geschichte Chinas, Zentrum für Asien- und Afrikastudien (CEAA), El Colegio de México, Mexiko-Stadt, Mexiko

  • 2010 – 2013
    Professorin für chinesische Geschichte, Department für Sprachen und Kulturen Süd- und Ostasiens, Geisteswissenschaftliche Fakultät, Universität Gent, Belgien

  • Seit 2013
    Professorin für Außereuropäische und Globalgeschichte, Fachbereich Geschichte, Universität Salzburg, Österreich

Ausgewählte Veröffentlichungen

  • Bert, G. et al. (eds.): Pferde in Asien: Geschichte, Handel und Kultur / Horses in Asia: History, Trade and Culture. Wien, 2009.

  • Schottenhammer, A.: A Buried Past: The Tomb Inscription (muzhiming) and Official Biographies of Wang Chuzhi (863-923). In: JESHO 52,1, 2009. S. 15-56.

  • Schottenhammer, A. (ed.): The East Asian Mediterranean - Maritime Crossroads of Culture, Commerce, and Human Migration. Conference volume. Wiesbaden, 2008.

  • Schottenhammer, A.: Japan the tiny dwarf? Sino-Japanese relations from the kangxi to the early qianlong reigns. In: Asia Research Institute Working Paper Series No. 106, 2008. National University of Singapore, Singapore, to be downloaded from the ARI website under http://www.ari.nus.edu.sg/article_view.asp?id=461.

  • Schottenhammer, A. (ed.): Trade and Transfer across the East Asian "Mediterranean". Wiesbaden, 2005.

  • Schottenhammer, A.: Die finanzpolitische Bezugnahme des songzeitlichen Staates (960 – ca. 1100) auf den Reichtum seiner Gesellschaft, unter besonderer Berücksichtigung der Reformperiode unter Wang Anshi (The fiscal reference of the Song government to the wealth of its society, under particular consideration of the reforme are under Wang Anshi). In: Oriens Extremus 44(4), 2003. S. 179-210.

  • Schottenhammer, A.: Das songzeitliche Quanzhou im Spannungsfeld zwischen Zentralregierung und maritimem Handel. Unerwartete Konsequenzen des zentralstaatlichen Zugriffs auf den Reichtum einer Küstenregion. Stuttgart, 2002.

  • Schottenhammer, A. (ed.): The Emporium of the World: Maritime Quanzhou, 1000-1400. Leiden, Boston, Köln, 2001.

  • Schottenhammer, A.: Inschriften aus Handel und Gewerbe: Die ökonomischen Verhältnisse in Suzhou in der Späten Ming- und der Qing-Dynastie (Inscriptions on Trade and Commerce: The Economic Situation in Suzhou in the Late Ming and the Qing Dynasty). In: Oriens Extremus 9/10, 1995. S. 109-149.



Vollständige Literaturliste

Ausgewählte Projekte

  • The Indian Ocean World: The Making of the First Global Economy in the Context of Human-Environment Interaction, seit 2010

  • Interdisziplinäres Drittmittelprojekt der VW-Stiftung: Im Rahmen der Förderung von Nachwuchsgruppen finanziertes Forschungsprojekt zum Thema: Das Ostchinesische Mittelmeer in der Zeit von ca. 1500-1800: Eine neue Qualität in den Beziehungen seiner Anrainerstaaten, 2002 – 2009

  • Heisenbergprogramm, Themen: "Die Entstehung von Grabinschriften in der Han-Zeit", "Das Grab und die Grabinschrift des Wang Chuzhi (863-923)"

Mitgliedschaften in Gremien und Jurys

  • Herausgeberin einer englischsprachigen wissenschaftlichen Online-Zeitschrift ("Crossroads – Studies on the History of Exchange Relations in the East Asian World"), mit Abstracts auf Chinesisch, Japanisch, Koreanisch

  • Mitherausgeberin der Zeitschrift "Frontiers of History in China: Selected Publications from Chinese Universities";

  • Mitherausgeberin der Zeitschrift "Ming Qing yanjiu"

  • Jury-Mitglied zur Verleihung des "Cundill-Prize of History", McGill University, Montreal, Kanada (2007-2009)

Weitere Qualifikationen

  • Außerordentliche Professur am Department of History, Faculty of Arts, McGill University, Montreal, Kanada, seit 2009

  • Bestellung zur außerplanmäßigen Professorin auf Antrag der Fakultät für Kulturwissenschaften der Ludwig-Maximilians-Universität München, 2002 – 2010

  • German Research Council (DFG), 2001 – 2002


Kontakt

Die Kontaktdaten sind nur für angemeldete Mitglieder sichtbar,
es besteht jedoch die Möglichkeit für eine kostenlose Anmeldung.

Partner


Die Wissenschaftlerinnen in AcademiaNet wurden nominiert von

Ähnliche Profile

  1. Prof. Elisabeth Ahlsén

    Sprach-/Literaturwissenschaften, Neuro-linguistics

  2. Prof. Irena Backus

    Geschichte, Philosophie, Religion/Religionswissenschaft/Theologie, Intellektuellen- und insbesondere Religionsgeschichte der Frühen Neuzeit

  3. Prof. Dr. Dr. Aleida Assmann

    Sprach-/Literaturwissenschaften, Historische Anthropologie der Medien, Generationen in Literatur und Gesellschaft, Menschenbilder, Geschichte des Lesens, Schrift und Gedächtnis

  4. Dr. M.D. Aloni

    Philosophie, Sprach-/Literaturwissenschaften