Kurzvita und Ausbildung

  • 1976 – 1985
    Gymnasium in Buchholz, Deutschland

  • 1985 – 1989
    B. A., M. A. in Chemie an der Universität Oxford, Großbritannien

  • 1989 – 1993
    PhD am Institut für Biochemie, Universität Oxford, bei Prof. Watts

  • 1993 – 1995
    Postdoc am EMBL, Heidelberg, bei Prof. Oschkinat

  • 1996 – 2002
    Assistenzprofessur (DFG-Nachwuchsgruppe) an der Universität Jena

  • 1999
    Habilitation in Biochemie an der Universität Heidelberg, bei Prof. Wieland

  • 2000 – 2002
    C3-Professur für Molekulare Biophysik an der Universität Jena

  • Seit 2002
    Lehrstuhl für Biochemie an der Universität Karlsruhe (heute KIT, Campus Süd), sowie Gruppenleiterin am Forschungszentrum Karlsruhe

  • Seit 2005
    Direktorin des Instituts für Biologische Grenzflächen (IBG2) am Karlsruher Institut für Technologie (KIT, Campus Nord)

Ausgewählte Veröffentlichungen

  • Über 100 referierte Publikationen und Patente

  • Ca. 20 Dissertationen und 40 Diplomarbeiten betreut

  • Über 100 eingeladene Vorträge auf internationalen Konferenzen

  • Über 100 eingeladene Seminarvorträge

  • Walther, T.H. et al.: Membrane alignment of the pore-forming component TatAd of the twin-arginine translocase from B. subtilis resolved by solid-state NMR spectroscopy. In: J. Am. Chem. Soc., 2010, in press.

  • Ieronimo, M. et al.: 19F-NMR analysis of the antimicrobial peptide PGLa in native cell membranes from bacterial protoplasts and human erythrocytes. In: J. Am Chem. Soc., 132, 2010. S. 8822.

  • Maisch, D. et al.: Chemical labeling strategy with (R)- and (S)-trifluoromethylalanine for solid state 19F-NMR analysis of peptaibols in membranes. In: J. Am. Chem. Soc. 131, 2009. S. 15596-15597.

  • Strandberg, E. et al.: Orientation and dynamics of peptides in membranes calculated from 2H-NMR data. In: Biophys. J. 96, 2009. S.3223-3232.

  • Wadhwani, P. et al.: Using a sterically restrictive amino acid as a 19F-NMR label to monitor and to control peptide aggregation in membranes. In: J. Am. Chem. Soc. 130, 2008. S. 16515-16517.

  • Afonin, S.E. et al.: Temperature-dependent transmembrane insertion of the amphiphilic peptide PGLa in lipid bilayers observed by solid state 19F-NMR. In: J. Am. Chem. Soc. 130(49), 2008. S. 16512-16514.


Mitgliedschaften in Gremien und Jurys

  • Sprecherin des Kompetenzfeldes "Applied Life Sciences" der KIT-Exzelleninitiative, 2008 – 2009

  • Gewähltes Mitglied des Max-Bergmann-Kreises Deutscher Peptidchemiker, seit 2008

  • Programmleitung "BioInterfaces" der Helmholz-Gemeinschaft am KIT, seit 2008

  • Beirat der Dechema-Sektion "Nanotechnology", 2007 – 2010

  • Sprecherin der Forschungsbereichs "Nano-Biology" des DFG-Centers for Functional Nanostructures, seit 2005

  • Koordinationsausschuss des DFG "Center for Functional Nanostructures", Karlsruhe, seit 2004

  • Mitglied der Deutschen Biophysik Gesellschaft, seit 2000

  • Mitglied der Gesellschaft Deutscher Chemiker, seit 1999

  • Mitglied der American Biophysical Society, seit 1990

Weitere Berichterstattung

Weitere Qualifikationen

  • Gutachterin für Zuschüsse des DFG, HFSP, NSRC,VW-Foundation, GIF, etc.

  • Organisation der Heraeus-Konferenz "Biophysics of Membrane-Active Peptides", 2010

  • Gastprofessorin an der Universität Cagliari, Italien, 2009

  • Geschäftsführende Direktorin des Instituts "IBG-1" am KIT, 2007 – 2009

  • Organsationskomitee: CFN Summer School on Nanobiology, Bad Herrenalb, 2005

  • Mitglied der Redaktionsleitung des "Biophysical Journal", und "Magnetic Resonance in Chemistry", 2004 – 2007

  • Organisatorin des Symposiums "Solid State NMR in Biology", Karlsruhe, 2004

  • Organisationskomitee des "German-American Frontiers of Chemistry Symposia", 2000, 2002, 2004

  • Organisationskomitee: GDCh-Tagung "Magnetic Resonance", Bremen, 2002


Besondere Qualifikationen/Soft Skills/Außerberufliches

Soft Skills

  • Unterrichtstätigkeit: Curriculum in Biochemie an der Universität Karlsruhe

  • Initiiert neuen Bachelor/Master-Studienkurs "Chemische Biologie" an der Universität Karlsruhe

  • Zusatzkurse in NMR-Spektroskopie, Strukturbiologie, biophysikalischer Analytik


Kontakt

Die Kontaktdaten sind nur für angemeldete Mitglieder sichtbar,
es besteht jedoch die Möglichkeit für eine kostenlose Anmeldung.

No more excuses!

  1. Lesen Sie in dieser Broschüre mehr über AcademiaNet und Europas Spitzenforscherinnen.

Ähnliche Profile

  1. Dr. Sonja-Verena Albers

    Biologie, Molekulare Biologie, molekulare Mikrobiologie, Biochemie, Membranprotein-Biochemie

  2. Dr. Susana Andrade

    Biologie, Chemie, Biochemie und Biophysik

  3. Prof. Dr. Katharina Al-Shamery

    Chemie, Ober- und Grenzflächenwissenschaft, (Photo-)Katalyse und Nanophotonik

  4. Prof. Lital Alfonta

    Biologie, Chemie, Bioelektrochemie, Synthetische Biologie, Chemische Biologie

 

Nachrichten

  1. Significant Details - Gespräche mit forschenden Frauen

    In Significant Details erzählen Wissenschaftlerinnen in einer Serie von Video-Interviews von ihrem Leben mit und in der Wissenschaft. Wir setzen die Reihe fort mit AcademiaNet-Wissenschaftlerin Prof. Anne S. Ulrich, Direktorin des Instituts für Biologische Grenzflächen am KIT in Karlsruhe.

  2. Proteine verbinden sich wie ein Reißverschluss

    Forscher des Karlsruher Institutes für Technologie und der Universität Cagliari stellen vor, wie sich Proteine bei der Bildung von Poren eines neuartigen Reißverschlussprinzips bedienen, um Funktionseinheiten zu schaffen.

  3. Warum Schweiß antimikrobiell wirkt

    Das in den menschlichen Schweißdrüsen produzierte Peptid Dermcidin wirkt auf der Haut wie ein Antibiotikum und wehrt Infektionen ab. Wie genau dies funktioniert, hat ein Forscherteam um die Tübinger Professorin Birgit Schittek in Kooperation mit Prof. Anne S. Ulrich vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT) untersucht.