Kurzvita und Ausbildung

  • 1975
    1. und 2. Preis beim Bundeswettbewerb Mathematik

  • 1976
    Allgemeine Hochschulreife, Waldschule Berlin

  • 1976 – 1982
    Studium der Mathematik und Physik an der FU Berlin

  • 1984 – 1994
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin an den Universitäten Frankfurt am Main (als Physikerin) und Gießen

  • 1989
    Promotion zur Dr. rer. nat., Fakultät für Mathematik der Universität Gießen

  • 1994 – 2003
    Studienrätin für Mathematik und Physik am Hanse-Berufskolleg in Lemgo/Ostwestfalen, parallel: Lehrbeauftragte an der Universität Hannover, Habilitationsprojekt

  • 2003
    Habilitation an der Universität Hannover, Venia Legendi: Didaktik der Mathematik, Privatdozentin Universität Hannover

  • Seit 2003
    Professorin für Mathematik und Mathematikdidaktik an der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd, auch Lehrtätigkeit im Rahmen des Kooperationsvertrags an der Universität Ulm

  • 2003 – 2005
    Leitung des Instituts für Mathematik und Informatik der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd

  • Seit 2004
    Initiatorin und Mitglied der Projektleitung des internationalen Netzwerks und der Tagungsreihe MACAS (Mathematics and its Connections to the Arts and Sciences) http://www.macas.ph-gmuend.de

  • 2005 – 2008
    Prorektorin für Forschung, Entwicklung und internationale Beziehungen, PH Schwäbisch Gmünd

  • 2006 – 2010
    Koordinatorin/Leitung des EU-Projekts ScienceMath (Dänemark, Deutschland, Finnland, Slowenien)

  • Seit 2008
    Gründungsmitglied des transatlantischen Netzwerks International Network For Better Education In Mathematics, Sciences And Arts (USA, Kanada)

  • Seit 2010
    Rektorin der Pädagogischen Hochschule (PH) Schwäbisch Gmünd / University of Education Schwäbisch Gmünd

Ausgewählte Veröffentlichungen

  • Beckmann, A. (2009). A Conceptual Framework for Cross-Curricular Teaching. Special Issue on Interdisciplinary Teaching. The Montana Mathematics Enthusiast 6/1, 1–56.

  • Hoefer, T., Beckmann, A. (2008). Supporting Mathematical Literacy – Examples from a Cross-Curricular Project. ZDM, Berlin, Heidelberg: Springer (13 S.). DOI 10.1007/s11858-008-0117-9, link: www.springerlink.com/content/a168n1124m271pwl

  • Beckmann, A. (2007). Non-linear functions in secondary school of lower qualification level. The Montana Mathematics Enthusiast 4(2).

  • Beckmann, A. /ScienceMath Group (ed.) (2009). ScienceMath – Mathematical Literacy And Cross-Curricular Competencies Through Interdisciplinarity, Mathematising and Modelling Science. Hildesheim, Berlin 2009, ISBN 978-3-88120-492-7

  • Michelsen, C., Beckmann, A., Sriraman, B. (ed.) (2007). Proceedings of the Second International Symposium of Mathematics and its Connections to the Arts and Sciences. University of Southern Denmark Press, ISBN 978-87-92321-04-6

  • Kittel, A., Beckmann, A., Hole, V., Ladel, S. (2005). The computer as "an exercise and repetition" medium in mathematical lessons: Educational Effectiveness of Tablet PCs. In: ZDM 37(5)

  • Beckmann, A. (2006). Experimente zum Funktionsbegriffserwerb, Köln: Aulis.

  • Beckmann, A., Michelsen, C., Sriraman, B. (ed.) (2005). Proceedings of the First International Symposium of Mathematics and its Connections to the Arts and Sciences. Hildesheim, Berlin: Franzbecker, ISBN 3-88120-314-8

  • Beckmann, A. (2003). Fächerübergreifender Mathematikunterricht, Hildesheim, Berlin: Franzbecker. 4 Teile: Modell, Kooperation Mathematik mit Physik, Deutsch, Informatik.


Mitgliedschaften in Gremien und Jurys

Herausgeberschaften

  • Initiatorin und Herausgeberin der Schwäbisch Gmünder Mathematikdidaktischen Reihe

  • Initiatorin und Herausgeberein des Wissenschaftsmagazins der PH Forum Forschung

  • Mitglied des International Board The Montana Mathematics Enthusiast, USA

Mitgliedschaften

  • Vorstandsmitglied der Landesrektorenkonferenz der Pädagogischen Hochschulen (LRK) als stellvertretende Vorsitzende, seit 2010

  • Vertretung der LRK der PHs in der Mitgliedergruppe Universitäten der Hochschulrektorenkonferenz (HRK)

  • Vertretung der LRK der PHs im Senat der HRK

  • Finanzbeauftragte der Landesrektorenkonferenz der Pädagogischen Hochschulen Baden-Württembergs

  • Mitarbeit in verschiedenen ministeriellen Arbeitsgruppen Baden-Württembergs

  • Stellvertretende Vorsitzende im Verwaltungsbeirat des Studierendenwerks Ulm, seit 2012

  • MINT-Vertreterin der LRK der PHs Baden-Württemberg, Vertretung bei den MINT-Landesinitiativen, seit 2013

  • LRK-Vertreterin in der Lenkungsgruppe – Reform der Lehrerbildung des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport, seit 2014

  • Mitglied der Kommission zur Umstrukturierung des Gymnasiallehramts für Baden-Württemberg, 2007–2009

  • Mitglied im Wissenschaftlichen Rat der PHs Baden-Württembergs, 2005–2008

  • Mitglied der Organisationsgruppe Deutschland zum World Mathematical Year 2000, 1999–2000

  • Mitglied im EWM – European Women in Mathematics

  • Mitglied im dhv – Deutscher Hochschulverband

  • Mitglied in der DMV – Deutsche Mathematikervereinigung

  • Mitglied in der GDM – Gesellschaft für Didaktik der Mathematik

Weitere Qualifikationen

  • Aufbau und Pflege internationaler Universitäts- und Hochschulpartnerschaften auf der ganzen Welt

  • Mitglied in zahlreichen internen und externen Gremien wie unter anderem Hochschulrat, Beiräten wie etwa Wirtschaftsbeirat der Stadt Schwäbisch Gmünd und Förderverein Onkologie, in Kuratorien und Stiftungen

  • Leitung von zahlreichen Berufungs- und Besetzungsverfahren

  • Gutachtertätigkeiten

  • Begutachtung und Betreuung von Doktorand/innen


Besondere Qualifikationen/Soft Skills/Außerberufliches

Außerberufliches/Familie

  • 3 erwachsene Kinder


Kontakt

Die Kontaktdaten sind nur für angemeldete Mitglieder sichtbar,
es besteht jedoch die Möglichkeit für eine kostenlose Anmeldung.

Referenzen

  1. Erfahren Sie, was unsere Mitglieder über AcademiaNet sagen.

No more excuses!

  1. Lesen Sie in dieser Broschüre mehr über AcademiaNet und Europas Spitzenforscherinnen.

Ähnliche Profile

  1. Dr. Maria Anisimova

    Biologie, Erziehungswissenschaften, Informatik, Mathematik, Bioinformatik, rechnergestützte Genomik und die Modellierung der molekularen Evolution

  2. Prof. Sabine Attinger

    Geowissenschaften, Physik, Hydrogeologie und Einzugsgebietshydrologie; Mehrskalenmodelle für geologische und hydrologische Systeme; Skalierung von hydrologischen Systemen; stochastische Prozesse

  3. Dr. Ellen Backus

    Chemie, Physik, Summenfrequenzspektroskopie, Oberflächenwissenschaften, zeitaufgelöste Spektroskopie