Kurzvita und Ausbildung

  • Corinne Hofman ist Professorin für karibische Archäologie. Sie wurde 1959 geboren. Nach der Erlangung eines B.A.-Abschlusses in Kunstgeschichte und Archäologie an der Vrije Universität in Brüssel, besuchte sie Vorlesungen in präkolumbianischer Archäologie an der Universität Leiden und erhielt ihren M.A.-Abschluss mit Forschungsschwerpunkt auf der Karibik im Jahr 1987. Ihr M.A.-Forschungsthema war die Archäologie von Saba, Niederländische Antillen. Sie setzte Ihre archäologische Forschung zu Saba im Rahmen ihrer Promotion fort und schrieb ihre Dissertation über die keramische Chronologie von Saba. Seitdem liegt der Schwerpunkt ihrer Untersuchungen und ihrer Lehre auf der Karibik, einschließlich keramischer Analysen und Siedlungsstudien mit besonderem Augenmerk auf den Beziehungen zwischen den Inseln.

  • Gemeinsam mit Dr. Menno Hoogland führte sie auf Saba und St. Martin (1987-1993) Feldforschungen durch und später auch mit André Delpuech (Direction Régionale des Affaires Culturelles de Guadeloupe) auf Guadeloupe. Von 1993 bis 2000 arbeiteten sie in einem internationalen Kooperationsprogramm und unternahmen Ausgrabungen in der großen Siedlungsstätte Anse a la Gourde im nordöstlichen Teil von Grande Terre und an anderen Stätten auf Guadeloupe. 2001 und 2002 führte sie mit Dr. Hoogland Feldforschungen an der altertümlichen Stätte von Plum Piece, Saba, durch.

  • Im Jahr 2002 wurde ihr eine ASPASIA-Grant von der Niederländischen Organisation für Wissenschaftliche Forschung verliehen und 2003 erhielt sie ein VIDI-Grant von derselben Organisation. Beide Projekte umfassen multidisziplinäre Ansätze, die eine Reihe von Master- und Promotions-Projekten hervorbrachten. Die Umsetzung der archäometrischen Komponente dieser Projekte erfolgt in Zusammenarbeit mit der Fakultät für Erd- und Lebenswissenschaften (Prof. Dr. Gareth Davies), Freie Universität Amsterdam. Ihre aktuelle Feldforschung auf St. Lucia erfolgt in Zusammenarbeit mit der St. Lucia Archaeological and Historical Society und dem Florida Museum of Natural History (Prof. Dr. William Keegan).

  • Im Jahr 2007 wurde ihr eine VICI-Grant von der Niederländischen Organisation für Wissenschaftliche Forschung für das im Juni 2008 begonnene Projekt Communicating Communities (Kommunizierende Gemeinden) verliehen.

Ausgewählte Veröffentlichungen

  • Laffoon, J.E., G.R. Davies, M.L.P. Hoogland, und C.L. Hofman 2012. Spatial variation of biologically available strontium isotopes (87Sr/86Sr) in an archipelagic setting. Journal of Archaeological Science 39(7):2371-2384.

  • Hofman, C.L., M.L.P. Hoogland, H.L. Mickleburgh, J.E. Laffoon, M.H. Field und D.A. Weston 2012. Life and death at Lavoutte, Saint Lucia, Lesser Antilles, as revealed from rescue excavations. Journal of Field Archaeology 37(3):209-225.

  • Hofman, C.L., 2011. Tibes: People, Power, and Ritual at the Center of the Cosmos, hsrg. von L. Antonio Curet und Lisa M. Stringer. Buchrezension. American Anthropology. 113(1):168-169.

  • Hofman, C.L., A.J. Bright, und R. Rodríguez Ramos 2010. Crossing the Caribbean Sea: Towards a holistic view of pre-colonial mobility and exchange. In C.L. Hofman und A.J. Bright (Hrsg.) Mobility and exchange from a pan-Caribbean perspective. Sonderausgabe Nr. 3, Journal of Caribbean Archaeology 1-18.

  • Hofman, C.L., A.J. Bright, M.L.P. Hoogland, und W.F. Keegan 2008. Attractive ideas, desirable goods: examining the late Ceramic age relationships between the Greater and Lesser Antillean societies. JICA 3:17-34.

  • Hofman, C.L., L. Jacobs, und J. Ulloa Hung 2007. Juntando las piezas del rompecabezas, dándole sentido a la cronología cerámica del este de la Republica Dominicana. El Caribe Arqueológico 10:104-115.

  • Hofman, C.L., A. Bright, A. Boomert, und S. Knippenberg 2007. Island Rhythms: The web of social relationships and interaction networks in the pre-Columbian Lesser Antilles. LAA 18(3):243-268.

  • Hofman, C.L., A.J. Bright und M.L.P. Hoogland 2006. Archipelagic Resource Mobility: Shedding light on the 3000 years old tropical forest campsite at Plum Piece, Saba (Northern Lesser Antilles). JICA 1(2):145-164.

  • Hofman, C.L., und A.J. Bright 2004. From Suazoid to Folk-Pottery: pottery traditions in a changing social and cultural environment on St. Lucia. New West Indian Guide 78(1/2):73-104.

  • Hofman, C.L., und M.L.P. Hoogland 2003. Plum Piece: Evidence for Archaic seasonal occupation on Saba, northern Lesser Antilles around 3300 BP. Journal of Caribbean Archaeology 4:12-27.


Ausgewählte Projekte

  • Ich bin seit 1990 Mitglied der Fakultät für Archäologie der UL. Derzeit bin ich Prodekanin und Vorsitzende für Bildung des Vorstands der Fakultät für Archäologie. Ich war in vielen Ausschüssen und Gremien tätig (z. B. NWO, ARCHON, LNVH). Ich habe mich aktiv für den Aufbau der Karibik-Forschung in Leiden engagiert und bin entsprechend die Gründerin und Direktorin der Karibik-Forschungsgruppe an der UL. Diese Forschungsgruppe besteht aus 20 leitenden Wissenschaftlern (senior researchers), Doktoranden und Postdocs sowie anderen Mitarbeitern der Fakultät, die sich regelmäßig treffen und ihre Forschungsprojekte im Rahmen der Vision unseres aktuellen NWO VICI-finanzierten Projekts "Communicating Communities" ("Kommunizierende Gemeinden") diskutieren. Das internationale Gutachtergremium des Forschungsprogramms der Fakultät hat meine Forschung insgesamt mit "ausgezeichnet" und als "eines der internationalen Spitzenprogramme in diesem Bereich" bewertet.

  • Ich habe in den letzten 25 Jahren zahlreiche archäologische Projekte in der Karibik initiiert und geleitet. In den letzten 10 Jahren habe ich umfangreiche, mehrjährige Ausgrabungen und Forschungsprojekte in der Dominikanischen Republik, Kuba, Saba, St. Eustatius, Guadeloupe, St. Lucia, St. Vincent und Curaçao geleitet. An diesen Orten habe ich Lehrgrabungen für Studenten aus Leiden und von anderen internationalen Universitäten geleitet. In den letzten fünf Jahren habe ich große archäologische Rettungsprojekte in Curaçao (Bau eines Golfplatzes), St. Maarten (Wohnungsbau), St. Vincent (Bau eines internationalen Flughafens) und St. Eustatius (geplante Kraftwerk-Erweiterung) geleitet.

  • VICI-Grant (NWO-277.62.001), 2007-2013, "Communicating Communities: Unravelling networks of human mobility and exchange of goods and ideas from a pre-colonial, pan-Caribbean perspective" ("Kommunizierende Gemeinden: Entschlüsselung der Netzwerke menschlicher Mobilität und des Austauschs von Gütern und Ideen aus einer vorkolonialen, pankaribischen Perspektive"). Dieses Stipendium hat eine Reihe von Artikeln, zwei neu herausgegebene Bände, geförderte und selbst finanzierte Promotionen hervorgebracht und Postdocs dazu veranlasst, sich dem Gebiet der karibischen Archäologie zu widmen. Durch die Konzentration auf menschliche Mobilität und den Austausch von Gütern und Ideen in der

    Vorkolonialzeit bietet dieses Projekt die grundlegenden Informationen für ein umfassendes Verständnis des Übergangs vom karibischen Zeitalter vor dem Kontakt zur Außenwelt und dem nachfolgenden Zeitalter.

  • Partnerin des Programme-ANR-07-Corpus-016, 2008-2011, Editions d'un corpus rares ou inédits des Petites Antilles (1493-1660), finanziert durch die Französische Forschungsagentur (Univ. de Reims-Leiden Univ.-Musée du Quai Branly, Paris). – Partnerin des FP7- People-2011- Initial Training Network (ITN) EUROTAST Programm, 2011-2016, zur Geschichte, Archäologie und neuen Genetik des transatlantischen Sklavenhandels, finanziert durch die Europäische Union (Initiiert vom Zentrum für Geogenetik in Kopenhagen).

  • NWO-VIDI (NWO-276.62.001) "Mobility and exchange. The dynamics of social, material and ideological relations in the pre-Columbian insular Caribbean" ("Mobilität und Austausch. Die Dynamik sozialer, materieller und ideologischer Beziehungen auf den Karibikinseln in der präkolumbianischen Zeit"), 2003

  • NWO-ASPASIA (NWO-015.001.101) "Socio-political complexity in the pre-Columbian Caribbean: An integral approach to inter-insular and inter-regional relationships" ("Soziopolitische Komplexität in der präkolumbianischen Karibik: Eine wesentliche Annäherung an die Beziehungen zwischen Inseln und Regionen"), 2002

Mitgliedschaften in Gremien und Jurys

Gremien:

  • Niederländische Organisation für Wissenschaftliche Forschung (NWO)

  • Archeologisch Onderzoek Nederland (ARCHON)

  • Landelijk Netwerk Vrouwelijke Hoogleraren (LNVH)

  • Redaktion der BAR Serie, Paris Monographs in American Archaeology, seit 2009

  • Redaktion des Journal of Caribbean Archaeology (JCA), seit 2008

  • Redaktion von El Caribe Arqueológico, seit 2008

  • Redaktion des Leiden Journal of Pottery Studies (LJPS), seit 2006

  • Mitglied der Society for American Archaeology, seit 2002

  • Mitglied der International Association for Caribbean Archaeology, seit 1989

Kontakt

Die Kontaktdaten sind nur für angemeldete Mitglieder sichtbar,
es besteht jedoch die Möglichkeit für eine kostenlose Anmeldung.

Referenzen

  1. Erfahren Sie, was unsere Mitglieder über AcademiaNet sagen.

No more excuses!

  1. Lesen Sie in dieser Broschüre mehr über AcademiaNet und Europas Spitzenforscherinnen.

Ähnliche Profile

  1. PhD Vivi Lena Andersen

    Archaeology, Archäologie, Kulturwissenschaften, Historische Archäologie

  2. Prof. Alessandra Avanzini

    Geschichte, Sprach-/Literaturwissenschaften, Semitische Philologie

  3. Prof. Elizabeth Amann

    Kulturwissenschaften, Sprach-/Literaturwissenschaften, Vergleichende Literaturwissenschaft, Literatur romanischer Sprachen, Literaturwissenschaft, Kulturgeschichte, Studien des 19. Jahrhunderts

  4. Prof. Dr. Caroline Arni

    Geschichte, Sozialgeschichte, Kulturgeschichte, Historische Anthropologie, Wissenschaftsgeschichte, Geschlechtergeschichte