Kurzvita und Ausbildung

  • 1982 – 1987
    Studium der Informatik an der Technischen Universität (TU) Wien (Österreich)

  • 1987 – 1990
    Doktorat der technischen Wissenschaften

  • 1991 – 1993
    Universitätsassistentin an der Technischen Universität Wien

  • 1993 – 1996
    APART-Stipendiatin der ÖAW

  • 1996
    Verleihung der Venia Docendi für Angewandte Informatik der Technischen Universität Wien

  • 1996 – 2002
    Außerordentliche Universitätsprofessorin für Angewandte Informatik an der Technischen Universität Wien

  • 2002 – 2004
    Gastprofessorin und Leiterin der Abteilung "Gender and Diversity in Organizations" an der Wirtschaftsuniversität (WU) Wien

  • Seit 2004
    Universitätsprofessorin für "Gender and Diversity in Organisations" an der Wirtschaftsuniversität Wien

Lehr- und Forschungsaufenthalte an diversen internationalen Wissenschaftsinstitutionen:

  • Universität Bremen

  • Universität Stockholm (Schweden)

  • Universität Toronto (Kanada)

  • Work Research Institute Oslo (Norwegen)

  • Universität Bielefeld

  • London School of Economics and Political Sciences (GB)

Ausgewählte Veröffentlichungen

  • Hanappi-Egger, E.: The Triple M of Organizations: Man, Management and Myth. Springer, Wien, New York 2011.

  • Hanappi-Egger, E., Hermann, A., Hofmann, R.: Mikrokredite für Frauen: Instrument zur Akkumulation von symbolischem Kapital?! Empowermentmaßnahmen als Basis für genderspezifischen sozialen Wandel am Beispiel des Mikrokreditsektors in Mittelägypten. In: Gender 3, 2010. S. 77-91.

  • Hanappi-Egger, E., Kauer, A.: Gendered scripts: studying hidden assumptions in business contexts. In: Gender in Management: An International Journal (formerly Women in Management Review) 25(6), 2010. S. 497-508.



Vollständige Literaturliste

Ausgewählte Projekte

  • New-styles of Doctoral Studies in Austria, 2011-2013

  • Führungsqualifizierung für Frauen: Erwartungen und Realitäten, 2011-2012

  • Management-Mythen, seit 2010

  • Gender-Neutral oder Gender-Blind? Die Bedeutung von strukturellen Barrieren im technisch-naturwissenschaftlichen Bereich, seit 2010

  • Macht der Distinktion. Von Differenzproduktionen zu Ungleichheiten in Organisationen, 2009-2012

  • Ageing Society. Altern in der Stadt: Aktuelle Trends und ihre Bedeutung für die strategische Stadtentwicklung, 2007-2008

  • Mehr als Geld: Die Rolle von Mikrokreditsystemen für den genderspezifischen sozialen Wandel in Entwicklungsländern, 2007-2008

  • Diversität weiterdenken – Intersektionalität und Faultlines in der Stadt Wien, 2007

Mitgliedschaften in Gremien und Jurys

  • Stellvertretendes Mitglied, OEAW, Akademierat, seit 2011

  • Mitglied der Jury des Prof. Horst Knapp-Preises für Wirtschaftsjournalismus, seit 2008

  • Mitglied des wissenschaftlichen Beirats von AGPRO, Austrian Gay Professionals, seit 2008

  • Mitglied des Universitätsrats an der Technischen Universität Graz, seit 2008

  • Senatsvorsitzende an der Wirtschaftsuniversität Wien, 2006-2009

Kontakt

Die Kontaktdaten sind nur für angemeldete Mitglieder sichtbar,
es besteht jedoch die Möglichkeit für eine kostenlose Anmeldung.

Referenzen

  1. Erfahren Sie, was unsere Mitglieder über AcademiaNet sagen.

No more excuses!

  1. Lesen Sie in dieser Broschüre mehr über AcademiaNet und Europas Spitzenforscherinnen.

Ähnliche Profile

  1. Dr. Maja Adena

    Wirtschaftswissenschaft, Behavioral Economics

  2. Sara Lindsey Carter

    Sozialwissenschaften, Wirtschaftswissenschaft, Management, Unternehmertum

  3. Dr. Astrid Cullmann

    Wirtschaftswissenschaft, Angewandte Mikroökonomik, Industrieökonomik, Mikroökonometrie

  4. Prof. Dr. Andrea Back

    Wirtschaftswissenschaft, Wirtschaftsinformatik

 

Nachrichten

  1. Edeltraud Hanappi-Egger neue Direktorin der Wirtschaftsuniversität Wien

    Die neue Rektorin hat ihr Amt bereits seit Oktober vergangenen Jahres inne. AcademiaNet fragte Frau Hannappi-Egger nach ihren ersten Erfahrungen im Amt.