Kurzvita und Ausbildung

  • 1973
    Abitur (Note: sehr gut)

  • 1976
    Aufnahme an der École Normale Supérieure de Jeunes Filles (ENSJF, 1. Platz)

  • 1977
    Maîtrise de mathématiques (Master in Mathematik) an der Universität Paris VII

  • 1978
    Agrégation de mathématiques (Staatsprüfung für Gymnasiallehrer)

  • 1979
    Diplôme d'Etudes Approfondies de Mathématiques (forschungsorientierter Master in Mathematik), Fachgebiet: Ergodentheorie, Universität Paris VII

  • 1980 – 1981
    Stipendium der Singer-Polignac-Stiftung für einen Forschungsaufenthalt in China, um die Beziehungen zwischen Mathematik und Kultur zu erforschen (diese Reisestipendien werden im zweijährigen Rhythmus an vier Studierende der frz. Grandes Ecoles vergeben)

  • 1981 – 1982
    Fünftes Jahr am École Normale Supérieure de Jeunes Filles (ENSJF)

  • 1982
    Promotion in Mathematik, Universität Paris XIII

  • 1986
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin (Chargée de recherche première classe) am Centre National de la Recherche Scientifique (CNRS) (Nationales Zentrum für wissenschaftliche Forschung)

  • 1994 – 1995
    Fellow am Wissenschaftskolleg zu Berlin, gewählte Sprecherin der Fellows

  • 1997 – 2005
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin (Directrice de recherche seconde classe) am Centre National de la Recherche Scientifique (CNRS) (Nationales Zentrum für wissenschaftliche Forschung)

  • 1999 – 2000
    Vizedirektorin der Forschungsgruppe REHSEIS

  • 2001 – 2008
    Direktorin der Forschungsgruppe REHSEIS

  • Seit 2005
    Wissenschaftliche Leiterin (Directrice de recherche première classe) am Centre National de la Recherche Scientifique (CNRS) (Nationales Zentrum für wissenschaftliche Forschung)

Ausgewählte Veröffentlichungen

  • Chemla, K. (ed.), The history of mathematical proof in the ancient traditions, Cambridge University Press, 2012.

  • Chemla, K. & Guo Shuchun, Les Neuf Chapitres, Dunod, 2004, 1150 S.

  • Chemla, K., Ekeland, I. (eds.): Mathématiques à venir. Quels mathématiciens pour l'an 2000? Dunod, 1988. Supplementary volume in 1987 of the Bulletin de la Société Mathématique de France, 400 S.

  • Chemla, K. (ed.): Démarches mathématiques. Encyclopédie Philosophique Universelle. Presses Universitaires de France, 1989. S. 987-1106.

  • Chemla, K., Volkov, A., Lichtmann, V. (eds.): Modèles et structures des textes chinois anciens. Extrême-Orient, Extrême Occident 13, 1991. 162 S.

  • Chemla, K., Benoit, P., Ritter, J. (eds.): Histoire de fractions, fractions d'histoire. Collection "Science Networks" 10, Birkhäuser 1992. 440 S.

  • Chemla, K., Dahan, A., Chabert, J.-L. (eds.): Chaos et déterminisme. Points Sciences, Le Seuil 1992. 416 S.

  • Chemla, K. (ed.): Regards obliques sur l'argumentation en Chine. Extrême-Orient, Extrême-Occident 14, 1992. 206 S.

  • Chemla, K., Martin, F. (eds.): Le juste nom. Extrême-Orient, Extrême-Occident 15, 1993. 176 S.

  • Chemla, K., Martin, F., Pigeot, J. (eds.): Le travail de la citation en Chine et au Japon. Extrême-Orient, Extrême-Occident 17, 1995. 160 S.

  • Chemla, K., Lackner, M. (eds.): Disposer pour dire, placer pour penser, situer pour agir. Pratiques de la position en Chine. Extrême-Orient, Extrême-Occident 18, 1996. 192 S.

  • Chemla, K. et al. (eds.): Ceci n'est pas un festschrift pour Imre Toth, 29. 12. 1996. Available at http://halshs.ccsd.cnrs.fr/halshs-00004274/

  • Chemla, K. (ed.): La valeur de l'exemple. Perspectives chinoises. Extrême-Orient, Extrême-Occident 19, 1997. 160 S.

  • Chemla, K., Kalinowski, M., Harper, D. (eds.): Divination et rationalité en Chine ancienne. Extrême-Orient, Extrême-Occident 21, 1999. 176 S.



Vollständige Literaturliste

Mitgliedschaften in Gremien und Jurys

  • Vorstandsmitglied des Conseil d'Orientation Scientifique et Pédagogique (COSP) des Universitätsverbunds PRES Sorbonne Paris Cité, seit 2010

  • Stellvertretende Generalsekretärin des Rates für Geschichte der Naturwissenschaften und Technologie, seit 2009

  • Gewähltes Mitglied des Universitätsrates der Universität Paris VII, 2008

  • Zuständige Redakteurin für mathematische Terminologie in dem internationalen Projekt Thesaurus Linguae Sericae (TLS), geleitet von C. Harbsmeier, seit 2003

  • Direktorin des landesweiten interdisziplinären Programms des Centre National de la Recherche Scientifique (CNRS) und des Ministeriums für Forschung "Geschichte des Wissens", 2003 – 2007, weitere Informationen

  • Leiterin des internationalen Projekts in Advanced Studies "History and historiography of mathematical proof in ancient traditions", Columbia University-MSH-REHSEIS, März – Juni 2002

  • Mitglied der International Association for Science and Cultural Diversity (IASCUD), Abteilung für Geschichte und Philosophie der Naturwissenschaften, seit 2001; gewählte Vizepräsidentin, seit 2005: Generalsekretärin

  • Leiterin der Forschungsgruppe REHSEIS, CNRS & Universität Paris VII, 2001 – 2008

  • Mitglied des Französischen Nationalkomitees für Geschichte und Philosophie der Naturwissenschaften (der Académie des Sciences zugehörig), seit 1999. 2011: Gewählte Präsidentin.

  • Mitglied des Wissenschaftlichen Rates des Institut des Hautes Etudes Chinoises am Collège de France, seit 1997

  • Mitglied der Internationalen Kommission der Geschichte der Mathematik, Repräsentantin Frankreichs, seit 1992

Weitere Qualifikationen

  • Mitglied der Redaktion der Ziran kexueshi yanjiu (Forschungen zur Geschichte der Naturwissenschaften), seit 2010

  • Mitglied der Redaktion der Webseite Images des mathématiques, CNRS, für die Rubrik Geschichte der Mathematik, seit 2008

  • Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats der NTM Zeitschrift für Geschichte der Wissenschaften, Technik und Medizin, seit 2007

  • Mitglied der internationalen Redaktion der EASTS (East Asian Science, Technology and Society: An International Journal), seit 2007

  • Mitglied der internationalen Redaktion der Zhongguo keji shi zazhi (Chinesische Fachzeitschrift über die Geschichte der Naturwissenschaft und Technologie), Academia Sinica, Peking, seit 2007

  • Mitglied der Redaktion der Ganita Bharati, seit 2006

  • Mitglied der Redaktion der Revue d'histoire des mathématiques, Société Mathématique de France, seit ihrer Gründung (1994). Co-Chefredakteurin, 1998 – 2001. Mitglied der Redaktion, 2001 – 2004. Mitglied des Leseausschusses, seit 2004

  • Mitglied des Redaktionsausschusses für den Fachbereich Mathematik in der Encyclopedia Britannica, verantwortlich für China, Vormodernes Indien und Japan, 2000 – 2002

  • Mitglied des internationalen Beirats des Taiwanese Journal for Studies of Science, Technology and Medicine, seit 1999

  • Wissenschaftlicher Beirat der Encyclopedia Universalis für den Bereich Mathematik, 1997 – 1999

  • Herausgeberin des Artikels über die Geschichte der Naturwissenschaften in China in Storia della scienza, Enciclopedia Italiana, einer Kooperation mit der Académie Internationale d'Histoire des Sciences. Mitherausgeberin: Francesca Bray, Fu Daiwie, Huang Yi-Long und Georges Métailié. Erschienen in 2001 in Vol. II. Veröffentlichung einer Auswahl an Beiträgen in Chinesisch in der sinologischen Fachzeitschrift Faguo hanxue (Französische Sinologie) 6, 2002, seit 1996

  • Mitglied der Redaktion für Serien zur Geschichte der Naturwissenschaften, Science Networks, Chefherausgeber: Hans Wussing und Erwin Hiebert, Birkhäuser, Basel (1995-2000), Eberhard Knobloch und Erhard Scholz, Birkhäuser (seit 2000), seit 1995

  • Mitglied der Redaktion des Newsletters über die Geschichte chinesischer Naturwissenschaften (Newsletter for the History of Chinese Science), Taiwan, 1993 – 2001

  • Chefredakteurin, neben F. Martin (EPHE), der Fachzeitschrift für Fernöstliche Studien Extrême-Orient, Extrême-Occident, Presses Universitaires de Vincennes (1992-2005). Mitglied der Redaktion, seit 2005


Kontakt

Die Kontaktdaten sind nur für angemeldete Mitglieder sichtbar,
es besteht jedoch die Möglichkeit für eine kostenlose Anmeldung.

Ähnliche Profile

  1. Dr. Melanie Arndt

    Geschichte, Sozial- und Umweltgeschichte, Moderne Politikgeschichte

  2. Prof. Dr. Mechthild Albert

    Sprach-/Literaturwissenschaften, Romanistik

  3. Prof. Dr. Andrea Albrecht

    Kulturwissenschaften, Sprach-/Literaturwissenschaften, Literaturwissenschaft, Neuere deutsche Literatur, Kulturwissenschaft

  4. Dr. Elisabeth Anstett

    Anthropologie, Sozialwissenschaften