Kurzvita und Ausbildung

  • 1979 – 1984
    Studium an der Universität Zürich (Schweiz). Fächer: Allgemeine Geschichte mit Schwerpunkt Osteuropa, Slawistik, Wirtschafts- und Sozialgeschichte

  • 1984 – 1985
    Studium in Moskau und Leningrad und Forschungsarbeit in den dortigen Archiven und Bibliotheken für die Lizenziatsarbeit zum Thema "Bäuerliche Widerstandsformen im Russland des 17. Jahrhunderts"

  • 1987
    Lizenziat der Universität Zürich

  • 1989 – 1990
    Forschungsaufenthalt in Moskau und Leningrad als Gast der Sowjetischen Akademie der Wissenschaften im Zusammenhang mit dem Dissertationsthema "Die Lebenswelt der russischen Frauen im 17. Jahrhundert"

  • 1996
    Promotion an der Universität Zürich

  • 2001
    Habilitierung

  • 2003
    Förderprofessorin des SNF am Historischen Institut der Universität Bern, Schweiz

  • 2003
    Berufung auf den Lehrstuhl für Osteuropäische Geschichte am Historischen Seminar der Universität Zürich

Ausgewählte Veröffentlichungen

  • Nada Boskovska: Das jugoslawische Makedonien 1918-1941. Eine Randregion zwischen Repression und Integration, Wien u. a. 2009.

  • Nada Boskovska: Die russische Frau im 17. Jahrhundert. Köln, Weimar, Wien 1998.

  • Nada Boskovska, Anna Pia Maissen (Hg.): Iwan E. Hugentobler: 6000 Kilometer durch den Balkan. Zürich 2006.

  • Nada Boskovska u. a. (Hg.): Wege der Kommunikation in der Geschichte Osteuropas. Köln, Böhlau 2002.

  • Nada Boskovska (Hg.): Die Frühe Neuzeit in der Geschichtswissenschaft. Forschungstendenzen und Forschungserträge. Paderborn 1997.

  • Nada Boskovska u. a. (Hg.): Zwischen Adria und Jenissei. Reisen in die Vergangenheit. Werner G. Zimmermann zum 70. Geburtstag. Zürich 1995.

  • Nada Boskovska(mit Walter Leimgruber): Balkangroove. Blas den Blues weg. In: Beate Binder, Moritz Ege, Anja Schwanhäusser, Jens Wietschorke (Hg.): Orte – Situationen – Atmosphären. Kulturanalytische Skizzen, Frankfurt a. M. 2010, S. 223-238.

  • Nada Boskovska: Die Entführung der Miss Stone: Der Balkan im Blickfeld der westlichen Welt. In: Historische Anthropologie 3, 2008, S. 420-442.

  • Nada Boskovska: Marriage pattern and family forms in 17th century Russia. In: Muchina, Z.Z.: Fenomen sem'i v rakurse videnija social'nych i gumanitarnych nauk. Staryj Oskol 2008, 274-284.

  • Nada Boskovska: Zur Geschichte des Balkans in der Zwischenkriegszeit. In: Nada Boskovska, Anna Pia Maissen (Hg.): Iwan E. Hugentobler: 6000 Kilometer durch den Balkan. Zürich 2006, S. 15-24.


Ausgewählte Projekte

  • Institution, staatliche Identität, Gesellschaft. Der Staatsbildungsprozess in Kosovo seit 1999 als Wechselspiel zwischen internationalen und lokalen Akteuren. April 2007 bis Juni 2010

  • Tito, Nehru, Nasser und die Blockfreienbewegung 1950-1965. Beziehungsgeschichte einer Politikerfreundschaft. Oktober 2007 bis Juni 2011

  • Vom Umgang mit einer schwierigen Vergangenheit: Kroatien und der Zweite Weltkrieg. März 2003 bis August 2008

Mitgliedschaften in Gremien und Jurys

  • Stiftungsrat der Stiftung zur Förderung der ungarischen Geschichte, Sprache und Kultur

  • Wissenschaftlichen Beirat des "Vereins Felix Kanitz"

  • Herausgeberin der Buchreihen:

    1. Beiträge zur Geschichte der Russlandschweizer

    2. Die Schweiz und der Osten Europas

  • Mitherausgeberin der Schriftenreihe "Zürcher Beiträge zur Geschichtswissenschaft"

  • Mitherausgeberin der Zeitschrift "Jahrbücher für Geschichte Osteuropas"

Besondere Qualifikationen/Soft Skills/Außerberufliches

Außerberufliches/Familie

  • verheiratet, zwei Kinder


Kontakt

Die Kontaktdaten sind nur für angemeldete Mitglieder sichtbar,
es besteht jedoch die Möglichkeit für eine kostenlose Anmeldung.

Ähnliche Profile

  1. Prof. Dr. Lis Brack-Bernsen

    Astronomie, Geschichte, Kulturwissenschaften, Mathematik, Fachgebiet: Wissenschaftsgeschichte. Spezialgebiet: Die Entwicklung der Babylonischen Astronomie und Mathematik

  2. Dr. Melanie Arndt

    Geschichte, Sozial- und Umweltgeschichte, Moderne Politikgeschichte

  3. Prof. Alessandra Avanzini

    Geschichte, Sprach-/Literaturwissenschaften, Semitische Philologie

  4. PD Dr. Ines Beilke-Voigt

    Ethnologie, Geschichte, Kulturwissenschaften, Ur- und Frühgeschichte (metallzeitliche Perioden bis frühes Mittelalter)