Kurzvita und Ausbildung

  • 1989 – 1994
    Studium der Pharmazie an der Philipps-Universität Marburg

  • 1995
    Approbation als Apothekerin

  • 1997 – 2001
    Studium der Ägyptologie (HF), Pharmazie- und Naturwissenschaftsgeschichte und Pharmazeutischen Biologie (NF), Universität Marburg

  • 2001
    Magister Artium (mit Auszeichnung) an der Universität Marburg

  • 2004
    Promotion (summa cum laude) im Fach Ägyptologie am Fachbereich Fremdsprachliche Philologien der Universität Marburg

  • 1995 – 2010
    Tätigkeit als Apothekerin (seit 1999 in Nebentätigkeit)

  • 1999 – 2006
    wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Geschichte der Pharmazie der Universität Marburg, seit 2002 Lehraufträge für Ägyptologie

  • 2006 – 2007
    Gastwissenschaftlerin am Institut für Ägyptologie und Altorientalistik der JGU Mainz

  • 2007 – 2010
    DFG-Forschungsstipendium "Die medizinischen Rezepte Altägyptens in ihrem transdisziplinären Kontext philologisch, kulturhistorisch und pharmakologisch betrachtet" (02.2008 bis 01.2009 beurlaubt)

  • 2008 – 2009
    wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fachgebiet Ägyptologie der JGU Mainz bzw. im SFB 295 "Kulturelle und sprachliche Kontakte", Teilprojekt B.8: "Kindgötter", JGU Mainz (DFG)

  • Seit 2010
    Universitätsprofessorin für Ägyptologie an der JGU Mainz

Ausgewählte Veröffentlichungen

Monografien:

  • Annette Imhausen, Tanja Pommerening (Hgg.): Writings of Early Scholars in the Ancient Near East, Egypt, Rome and Greece. Translating Ancient Scientific Texts (Beiträge zur Altertumskunde; 286). Berlin/New York: De Gruyter 2010.

  • Die altägyptischen Hohlmaße. (Studien zur Altägyptischen Kultur; Beiheft 10) Hamburg: Buske 2005. [ausgezeichnet mit dem Dalberg-Preis 2005]

Aufsätze:

  • Die SsAw-Lehrtexte der heilkundlichen Literatur des Alten Ägypten. Tradition und Textgeschichte. In: Daliah Bawanypeck, Annette Imhausen (Hgg.): Traditions of Written Knowledge in Ancient Egypt and Mesopotamia. Proceedings of Two Workshops Held at Goethe-University, Frankfurt/Main in December 2011 and May 2012. (Alter Orient und Altes Testament; 403) Münster: Ugarit Verlag 2014, S. 7-46.

  • Lehren lernen am Beispiel der Entwicklung eines Übungsbuches der Mittelägyptischen Sprache. In: Dörte Andres (Hg.): Gute Lehre – von der Idee zur Realität. Innovative Lehrprojekte an der JGU. (Motivierendes Lehren und Lernen in Hochschulen; 18) Bielefeld: UVW Webler 2013, S. 107-119.

  • Von Impotenz und Migräne – eine kritische Auseinandersetzung mit Übersetzungen des Papyrus Ebers. In: Annette Imhausen, Tanja Pommerening (Hgg.): Writings of Early Scholars in the Ancient Near East, Egypt, Rome and Greece. Translating Ancient Scientific Texts. (Beiträge zur Altertumskunde; 286) Berlin / New York: De Gruyter 2010, S. 153-174.

  • The Early Dynastic origin of the Water-lily motif (mit Elena Marinova, Stan Hendrickx). Chronique d'Égypte LXXXV, fasc. 169-170 (2010), S. 14-40.

  • βούτυρος "Flaschenkürbis˜ und κουροτόκος im Corpus Hippocraticum, De sterilibus 214: Entlehnung und Lehnübersetzung aus dem Ägyptischen. Glotta 86 (2010), S. 40-54. [Download]

  • Healing measures: dja and oipe in Ancient Egyptian pharmacy and medicine. In: Jenefer Cockitt, Rosalie David (Hgg.): Pharmacy and Medicine in Ancient Egypt. Proceedings of the conferences held in Cairo (2007) and Manchester (2008). (British Archaeological Reports; S2141) Oxford: Archaeopress 2010, S. 132-137.


Ausgewählte Projekte

Mitgliedschaften in Gremien und Jurys

Kontakt

Die Kontaktdaten sind nur für angemeldete Mitglieder sichtbar,
es besteht jedoch die Möglichkeit für eine kostenlose Anmeldung.

Referenzen

  1. Erfahren Sie, was unsere Mitglieder über AcademiaNet sagen.

No more excuses!

  1. Lesen Sie in dieser Broschüre mehr über AcademiaNet und Europas Spitzenforscherinnen.

Ähnliche Profile

  1. Dr. Kristin Eva Albrechsen Veel

    Kulturwissenschaften, Sprach-/Literaturwissenschaften, Vergleichende Literaturwissenschaft und moderne Kultur

  2. Prof. Dr. Christine Abbt

    Philosophie, Sprach-/Literaturwissenschaften, Deutsche und französische Philosophie,Aufklärung, 20. Jahrhundert und Gegenwart,Interdisziplinäre Zugänge, Dekonstruktion, Kritische Theorie, Phänomenologie

  3. Dr. M.D. Aloni

    Philosophie, Sprach-/Literaturwissenschaften, Formale Semantik und Pragmatik, Sprachphilosophie, Logik

  4. Prof. Elizabeth Amann

    Kulturwissenschaften, Sprach-/Literaturwissenschaften, Vergleichende Literaturwissenschaft, Literatur romanischer Sprachen, Literaturwissenschaft, Kulturgeschichte, Studien des 19. Jahrhunderts