Kurzvita und Ausbildung

  • 1989 – 1995
    Studium der Geschichte, Germanistik und Politikwissenschaft in München und Oxford, GB (St John's College)

  • 1995
    Magister in Neuerer Geschichte, Mittelalterlicher Geschichte und Neuerer deutscher Literatur an der Ludwig-Maximilians-Universität München; Thema der Arbeit: „Hausfrauen aus bürgerlichen Kreisen in den 1950er und 1960er Jahren in der Bundesrepublik Deutschland“

  • 2001
    Promotion an der Ludwig-Maximilians-Universität München mit der Arbeit: „Gesundheitspolitik in der Nachkriegszeit. Großbritannien und die Bundesrepublik Deutschland im Vergleich“

  • 2001 – 2009
    Wissenschaftliche Assistentin an der Universität der Bundeswehr München

  • 2005 – 2006
    Feodor-Lynen-Stipendium der Alexander-von-Humboldt-Stiftung für Forschungsaufenthalt in Cambridge/GB; Visiting Fellow in Clare Hall, Universität Cambridge

  • 2009 – 2013
    Mitarbeiterin an der Fakultät für Geschichtswissenschaften der Universität Bielefeld

  • 2012
    Vertretung der Professur für Neuere und Neueste Geschichte an der Universität Mannheim (Prof. J. Paulmann)

  • seit 2013
    Professur in Köln

Ausgewählte Veröffentlichungen

  • Koloniale Begegnungen. Deutschland und Großbritannien als Imperialmächte in Afrika 1880-1914, Frankfurt a. M./New York (Campus) 2011. (Habilitation)

  • Gesundheitspolitik in der Nachkriegszeit. Großbritannien und die Bundesrepublik Deutschland im Vergleich. Veröffentlichungen des Deutschen Historischen Instituts London, Bd. 57, München (Oldenbourg) 2004. (Dissertation)

  • mit Maren Möhring/Mark Stein/Silke Stroh (Hg.): Hybrid Cultures-Nervous States. Germany and Britain in a (post)colonial world, Amsterdam/New York (Rodopi) 2010.

  • Der Umgang mit neuen Epidemien nach 1945-nationale und regionale Unterschiede in Europa, in: Malte Thiessen (Hg.): Infiziertes Europa. Seuchen im langen 20. Jahrhundert. München 2014, S. 115-136.

  • The Transfer of European Social Policy Concepts to Tropical Africa, 1900-50: The Example of Maternal and Child Welfare, in: Journal of Global History, Issue 9 (2014), S. 208-231.

  • Neuere Kolonialgeschichte und postcolonial studies, Version: 1.0, in: Docupedia-Zeitgeschichte, 15. 4.2011. (http://docupedia.de/zg/Neuere_Kolonialgeschichte_und_Postcolonial_Studies).

  • Transnational movements between colonial empires: Migrant workers from the British Cape Colony in the German diamond town Lüderitzbucht in: European Review of History – Revue européenne d'histoire 16 (2009), S. 679-695.

  • Contested concepts of “white”/“native” and mixed marriages in German South-West Africa and the Cape Colony 1900-1914: A histoire croisée, in: Journal of Namibian Studies 6 (2009) S. 57-79.

  • Die Krise des Wohlfahrtsstaats im Gesundheitswesen. Großbritannien, die Bundesrepublik Deutschland und Schweden im Vergleich, in: Archiv für Sozialgeschichte 47 (2007), S. 297-324.

  • Rationalisierungsdiskurse und Aushandlungsprozesse. Der moderne Haushalt und die traditionelle Hausfrauenrolle in den 1960er Jahren, in: Matthias Frese/ Julia Paulus/ Karl Teppe (Hg.): Die 1960er Jahre als Wendezeit der Bundesrepublik. Paderborn (Schöning) 2003, S. 59-82.



Vollständige Literaturliste

Mitgliedschaften in Gremien und Jurys

  • Gründungsmitglied des interdisziplinären Netzwerkes "(Post)colonial Germany and Britain", seit 2005

  • Mitglied des Ausschusses des Deutschen Historikerverbandes, 2010-2012

  • Mitglied der Redaktionsleitung des Journal of Contemporary History, seit 2012

Kontakt

Die Kontaktdaten sind nur für angemeldete Mitglieder sichtbar,
es besteht jedoch die Möglichkeit für eine kostenlose Anmeldung.

Referenzen

  1. Erfahren Sie, was unsere Mitglieder über AcademiaNet sagen.

No more excuses!

  1. Lesen Sie in dieser Broschüre mehr über AcademiaNet und Europas Spitzenforscherinnen.

Ähnliche Profile

  1. Dr. Monika Baár

    Geschichte, History, Kulturwissenschaften, Sozialwissenschaften, Politik-, Kultur- und Sozialgeschichte, die Geschichte politischen Denkens und konzeptuelle Geschichte (moderne und zeitgenössische Periode)

  2. Prof. Seema Arora-Jonsson

    Agrarwissenschaften, Anthropologie, Geschichte, Kulturwissenschaften, Politikwissenschaften, Sozialwissenschaften, Ländliche Entwicklung, Umweltstudien, Gender Studies, Feministische Studien, Politische Ökologie, Transdisziplinäre Wissenschaft und Partizipative Methoden

  3. Dr. Charlotte Bigg

    Geschichte, History, Wissenschafts- und Technikgeschichte, Bild- und Medienwissenschaften, Museumswissenschaft

  4. Prof. Alessandra Avanzini

    Geschichte, Sprach-/Literaturwissenschaften, Semitische Philologie