Kurzvita und Ausbildung

  • 1992
    Maturité, Gymnase de la rue des Alpes, Bienne

  • 1999
    M.A.-Abschluss in Archäologie, Geschichte und Anglistik, Université de Neuchâtel (mit Auszeichnung)

  • 1999 – 2004
    Mitarbeiterin in Klassischer Archäologie, Université de Neuchâtel2005 – 2008 Forscherin am Lexikon für griechische Personennamen, University of Oxford

  • 2008
    Promotionsabschluss, Université de Neuchâtel

    2008 – 2011
    British Academy Postdoctoral Fellow, St Anne's College, Oxford

  • 2011 – 2014
    Research Fellow in klassischer Philologie, University of Warwick

  • 2014 – 2018
    SNF-Professor, Université de Fribourg

  • 2015 – 2016
    Leiterin, Geschichte der Antike (Interim), Université de Fribourg

Ausgewählte Projekte

  • Alte und neue Machthaber: Dynamik der Herrschaft in einer sich verändernden Welt. Böotische internationale Beziehungen von Philip II bis Augustus (Schweizerischer Nationalfonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung), 2014 – 2018

Mitgliedschaften in Gremien und Jurys

  • Herausgeberin von Teiresias, Review und Bibliografie von Böotischen Studien, seit 2015

  • Herausgeberin der Ergänzungsreihe Teiresias Supplements Online, seit 2016

Kontakt

Die Kontaktdaten sind nur für angemeldete Mitglieder sichtbar,
es besteht jedoch die Möglichkeit für eine kostenlose Anmeldung.

No more excuses!

  1. Lesen Sie in dieser Broschüre mehr über AcademiaNet und Europas Spitzenforscherinnen.

Ähnliche Profile

  1. PhD Vivi Lena Andersen

    Archaeology, Archäologie, Kulturwissenschaften, Historische Archäologie

  2. Prof. Elizabeth Amann

    Kulturwissenschaften, Sprach-/Literaturwissenschaften, Vergleichende Literaturwissenschaft, Literatur romanischer Sprachen, Literaturwissenschaft, Kulturgeschichte, Studien des 19. Jahrhunderts

  3. Prof. Dr. Caroline Arni

    Geschichte, Sozialgeschichte, Kulturgeschichte, Historische Anthropologie, Wissenschaftsgeschichte, Geschlechtergeschichte

  4. Prof. Alessandra Avanzini

    Geschichte, Sprach-/Literaturwissenschaften, Semitische Philologie