Kurzvita und Ausbildung

  • 1991
    Französisches Sprachzertifikat "Diplôme supérieur de langue française"

  • 1997
    Magistra Artium in Geschichte, Nebenfächer: Romanistik und Germanistik, Universität Freiburg und Universität Bielefeld, Deutschland

  • 2000
    Promotion, Universitäten Paris und Bielefeld

  • 2011
    Habilitation für Neueste Geschichte, Universität Bern, Schweiz

Ausgewählte Veröffentlichungen

  • Schulz, Kristina, Der lange Atem der Provokation. Die Frauenbewegung in der Bundesrepublik und in Frankreich (1968-1976), Frankfurt: Campus, 2002.

  • Schulz, Kristina/Schultheis, Franz (Hrsg.), Gesellschaft mit begrenzter Haftung. Zumutungen und Leiden im deutschen Alltag, Konstanz: UVK, 2005.

  • Schulz, Kristina, Die Schweiz und die literarischen Flüchtlinge 1933-1945, Berlin: Akademie Verlag, 2012.



Vollständige Literaturliste

Ausgewählte Projekte

  • Einfluss und Ergebnisse der schweizerischen Frauenbewegung

  • Interviews für die historische Analyse der sozialen Bewegungen

  • Literarisches und wissenschaftliches Exil in der Schweiz (1933-1945)

Mitgliedschaften in Gremien und Jurys

  • Beiratsmitglied der Gesellschaft für Exilforschung

  • Redaktionsmitglied von Sozialgeschichte.Online

Kontakt

Die Kontaktdaten sind nur für angemeldete Mitglieder sichtbar,
es besteht jedoch die Möglichkeit für eine kostenlose Anmeldung.

Partner


Die Wissenschaftlerinnen in AcademiaNet wurden nominiert von

Ähnliche Profile

  1. PD Dr. Ines Beilke-Voigt

    Ethnologie, Geschichte, Kulturwissenschaften, Ur- und Frühgeschichte (metallzeitliche Perioden bis frühes Mittelalter)

  2. Prof. Dr. Johanna Bleker

    Geschichte, Geschichte der Medizin

  3. Prof. Dr. Rosa María Albert

    HistoryUrgeschichtliche Archäologie, Paläovegetation und -landschaftsrekonstruktion, Nutzung von Pflanzenressourcen durch vergangene Populationen, pflanzliche Ernährung, fossile Pflanzenmikroreste (Phytolithen)

  4. Prof. Seema Arora-Jonsson

    Agrarwissenschaften, Anthropologie, Geschichte, Kulturwissenschaften, Politikwissenschaften, Sozialwissenschaften