Kurzvita und Ausbildung

  • 1991
    Französisches Sprachzertifikat "Diplôme supérieur de langue française"

  • 1997
    Magistra Artium in Geschichte, Nebenfächer: Romanistik und Germanistik, Universität Freiburg und Universität Bielefeld, Deutschland

  • 2000
    Promotion, Universitäten Paris und Bielefeld

  • 2011
    Habilitation für Neueste Geschichte, Universität Bern, Schweiz

Ausgewählte Veröffentlichungen

  • Schulz, Kristina, Der lange Atem der Provokation. Die Frauenbewegung in der Bundesrepublik und in Frankreich (1968-1976), Frankfurt: Campus, 2002.

  • Schulz, Kristina/Schultheis, Franz (Hrsg.), Gesellschaft mit begrenzter Haftung. Zumutungen und Leiden im deutschen Alltag, Konstanz: UVK, 2005.

  • Schulz, Kristina, Die Schweiz und die literarischen Flüchtlinge 1933-1945, Berlin: Akademie Verlag, 2012.



Vollständige Literaturliste

Ausgewählte Projekte

  • Einfluss und Ergebnisse der schweizerischen Frauenbewegung

  • Interviews für die historische Analyse der sozialen Bewegungen

  • Literarisches und wissenschaftliches Exil in der Schweiz (1933-1945)

Mitgliedschaften in Gremien und Jurys

  • Beiratsmitglied der Gesellschaft für Exilforschung

  • Redaktionsmitglied von Sozialgeschichte.Online

Kontakt

Die Kontaktdaten sind nur für angemeldete Mitglieder sichtbar,
es besteht jedoch die Möglichkeit für eine kostenlose Anmeldung.

Ähnliche Profile

  1. Prof. Dr. Jacqueline Borsje

    Geschichte, Religion/Religionswissenschaft/Theologie, Religion, Keltologie, Irland im Mittelalter

  2. Prof. Irena Backus

    Geschichte, Philosophie, Religion/Religionswissenschaft/Theologie, Intellektuellen- und insbesondere Religionsgeschichte der Frühen Neuzeit

  3. Dr. Melanie Arndt

    Geschichte, Sozial- und Umweltgeschichte, Moderne Politikgeschichte

  4. Prof. Mette Birkedal Bruun

    Geschichte, Religion/Religionswissenschaft/Theologie, Kirchengeschichte, die Darstellungen der Heilsgeschichte durch den Zisterzienserorden von der Urkirche bis ins 17. Jahrhundert, die Beziehung zwischen physischem Raum und textlichen Darstellungen