Kurzvita und Ausbildung

Akademischer Werdegang:

  • 1993
    BA Hons Soziologie (2:1), Glasgow Caledonian University, Glasgow, Schottland

  • 1995
    MA Kriminologie (mit Auszeichnung), The University of Keele, England

  • 1996
    Postgraduiertendiplom in Russisch, The University of Strathclyde, Glasgow, Schottland

  • 2001
    Promotion 'Work to Live: The Function of Prison Labour in the Russian Prison System' ('Arbeiten um zu leben: Die Funktion von Gefangenenarbeit im russischen Gefängnissystem' (Soziologie/Kriminologie)), University College Bangor, The University of Wales, Bangor, Wales

Tätigkeiten:

  • 2002
    Dozentin für Kriminologie, The Law School, University of Edinburgh, Edinburgh, Schottland

  • 2002 – 2006
    Dozentin für Kriminologie, Abteilung für Angewandte Sozialwissenschaften, The University of Stirling, Stirling, Schottland

  • 2006 – 2007
    Außerordentliche Professorin (Senior Lecturer) für Kriminologie, The Law School, The University of Strathclyde, Glasgow, Schottland

  • 2007 – 2013
    Ordentliche Professorin (Reader) für Kriminologie, The Law School, The University of Strathclyde, Glasgow, Schottland

  • Seit 2013
    Professorin für Kriminologie, The Law School, The University of Strathclyde, Glasgow, Schottland

Ausgewählte Veröffentlichungen

  • Piacentini, L and Pallot, J. (2014) "In Exile Imprisonment" in Russia, The British Journal of Criminology, Vol. 54 pp. 20-37.

  • Pallot, J. and Piacentini, L. (2012) Gender, Geography and Punishment: The Experience of Women Prisoners in Carceral Russia. Oxford University Press 37.

  • Moran, D, J Pallot & L Piacentini (2013) Privacy in Penal Space: Women's Imprisonment in Russia Geoforum Volume 47, June 2013, Pages 138-146.

  • Moran, D. J. Pallot & L. Piacentini (2011) "The Geography of Crime and Punishment in the Russian Federation", Eurasian Geography and Economics 52 1 79-104.

  • Pallot, J., Piacentini, L. & Moran, D. (2010) Patriotic Discourses in Russia's Penal Peripheries: Remembering the Mordovian Gulag, Europe-Asia Studies 62(1) 1-33.

  • Piacentini, L., Pallot, J. and Moran, D. (2009a) Welcome to "Malaya Rodina" (Little Homeland): Gender, Control and Penal Order in a Russian prison, The Journal of Socio-Legal Studies.



Vollständige Literaturliste

Ausgewählte Projekte

  • "A Sociology of Rights Consciousness Amongst Russian Prisoners" ("Soziologie des Rechtsbewusstseins unter russischen Gefangenen") Piacentini (Projektleiterin )

    Zeitraum März 2015 – Juni 2017

    Förderinstitution: The Leverhulme Trust

  • "Regulating Justice: The dynamics of compliance and breach in "Criminal justice social work in Scotland" ("Regulierende Justiz: Die Dynamik von Regelbefolgung und -verstößen bei der sozialen Strafrechtspflege in Schottland")

    Piacentini, Laura Weaver (Co-Forscherin), Elizabeth Barry (Co-Forscherin), Monica (Projektleiterin)

    Zeitraum 01. Dezember 2012 – 30. November 2014

    Förderinstitution: The Economic and Social Research Council, GB

  • "Women in the Russian penal system: The role of distance in the theory and practice of women's imprisonment in the late soviet and post-soviet Russia" ("Frauen im Russischen Strafvollzug: Die Rolle von Distanz in Theorie und Praxis bei der Inhaftierung von Frauen im späten sowjetischen und postsowjetischen Russland"

    Piacentini (Co-Forscherin), J. Pallot, Oxford University (Forschungsleiterin) und D. Moran, University of Birmingham (Co-Forscher)

    Zeitraum 2006 – 2011

    Förderinstitution: The Economic and Social Research Council, GB

Mitgliedschaften in Gremien und Jurys

Redaktionelle Tätigkeiten bei wissenschaftlichen Fachzeitschriften:

  • Mitglied des Redaktionsbeirats: Criminal Justice Matters, seit 2006

  • Redaktionsmitglied des British Journal of Community Justice, seit 2005

  • Redaktionsmitglied des British Journal of Criminology, 2006 – 2010

  • Redaktionsmitglied von Europe-Asia Studies, seit 2012

  • Mitglied des internationalen Beirats: Punishment and Society, seit 2014

  • Redaktionsmitglied des European Journal of Criminology, 2014

Verbände:

  • Howard League for Penal Reform, Schottland, seit 2003

  • Britische Gesellschaft für Kriminologie, seit 1994

  • Howard League for Penal Reform, England und Wales, seit 1997

  • Mitglied des Leitungsgremiums des Centre for Law and Society, University of Edinburgh, 2001 – 2002

  • "HOPE" – eingetragene, gemeinnützige Organisation, die die Familien von Gefangenen vertritt: Repräsentantin der Region Stirling, 2002 – 2009

  • Scottish Society for the Care and Resettlement of Offenders, seit 2001

Weitere Berichterstattung

  • Regelmäßige Kommentatorin zu russischen Gefängnissen, der Strafrechtsreform in Russland und der Politisierung von Bestrafung in Russland und in den postsowjetischen Regionen

  • Februar (2006) The Times Higher-Educational-Beilage: "Academic Profile" (Ausgabe 14.04.06)

  • Februar (2005) Fotoausstellung zu sibirischen Gefängnissen, Impressions Gallery, York, England. Radiointerview auf BBC Radio 4 (siehe unten) im Rahmen der Ausstellung zu sibirischen Gefängnissen. Besucher konnten sich das Interview während des Besuchs der Ausstellung anhören.

  • Januar (2005) BBC Radio 4: interviewt von Professor Laurie Taylor im Rahmen des Programms "Thinking Allowed". Aufgezeichnet am 17. Dezember 2004, gesendet am 5. Januar 2005. Programm vorgestellt als "Pick of the Week" in The Guardian und The Times. Abrufbar unter: http://www.bbc.co.uk/radio4/factual/thinkingallowed_20050105.shtml

  • November (2004) Buchvorstellung an der University of Stirling. Zu den eingeladenen Gästen, die anwesend waren, zählten der Beauftragte für schottische Gefängnisse und hochrangige Vertreter des Scottish Prison Service sowie der Rektor und Vizerektor der University of Stirling.

  • März (2003) BBC Schottland: Bericht über die Einführung von Schottlands ersten Abschlüssen in Kriminologie an der University of Stirling (Herald Newspaper und Times Higher Educational Supplement).

  • Seit 1997 regelmäßige Interviews für lokale russische Fernsehsender und Zeitungen, während der Feldforschung.

Kontakt

Die Kontaktdaten sind nur für angemeldete Mitglieder sichtbar,
es besteht jedoch die Möglichkeit für eine kostenlose Anmeldung.

No more excuses!

  1. Lesen Sie in dieser Broschüre mehr über AcademiaNet und Europas Spitzenforscherinnen.

Ähnliche Profile

  1. Prof. Jutta Allmendinger PhD

    Sozialwissenschaften, Soziologie

  2. Dr. Brigitte Adriaensen

    Cultural studies, Kulturwissenschaften, Linguistics/Literature, Sprach-/Literaturwissenschaften, Hispanische Literatur

  3. Prof. Dr. Andrea Albrecht

    Kulturwissenschaften, Sprach-/Literaturwissenschaften, Literaturwissenschaft, Neuere deutsche Literatur, Kulturwissenschaft

  4. Dr. Elisabeth Anstett

    Anthropologie, Sozialwissenschaften, Sozialanthropologie von Massengewalt und Völkermord