Kurzvita und Ausbildung

  • 1981
    Abitur an der Deutschen Schule, Paris (Frankreich)

  • 1981 – 1983
    Studium an der Universität des Saarlandes (Mittlere und Neue Geschichte, Geschichte Osteuropas, Öffentliches Recht)

  • 1983 – 1986
    Studium an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg (Geschichte Südasiens, Mittlere und Neue Geschichte, Öffentliches Recht)

  • 1991
    Promotion an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

  • 2007
    Habilitation für das Fach Neuere und Neueste Geschichte an der Universität Bielefeld

  • Seit 2008
    Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, Berlin

Ausgewählte Veröffentlichungen

  • Pernau, M. (2010). Shifting globalities – changing headgear: The Indian muslims between turban, hat and fez. In U. Freitag & A. v. Oppen (Eds.), Translocality: The study of globalising processes from a southern perspective (Studies in Global Social History No. 4) (pp. 249-267). Leiden: Brill.

  • Frevert, U., & Pernau, M. (2009). Europa ist eine Frau: Jung und aus Kleinasien. Beitrag zum Themenschwerpunkt "Europäische Geschichte – Geschlechtergeschichte". Themenportal Europäische Geschichte. Retrieved from http://www.europa.clio-online.de/2009/Article=401

  • Juneja, M., Pernau, M.: Lost in Translation? Transcending Boundaries in Comparitive History. In: Kocka, J., Haupt, H.G. (Eds.), Comparative and transnational history. New York, Berghahn, 2009.

  • Pernau, M., Jaffery, Y. (Eds.): Information and the public sphere: Persian newsletters from Mughal Delhi. New Delhi: Oxford University Press, 2009.

  • Pernau, M.: An ihren Gefühlen sollt Ihr sie erkennen: Eine Verflechtungsgeschichte des britischen Zivilitätsdiskurses (ca. 1750 – 1860). In: Geschichte und Gesellschaft 35, 2009. S. 249-281.

  • Pernau, M.: Bürger mit Turban: Muslime in Delhi im 19. Jahrhundert. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2008.

  • Juneja, M., Pernau, M. (Eds.): Religion und Grenzen in Indien und Deutschland: Auf dem Weg zu einer transnationalen Historiographie. Göttingen: V & R unipress, 2008.

  • Pernau, M. (Ed.): The Delhi College Traditional Elites, the Colonial State and Education before 1857. Delhi, Oxford University Press, 2006.


Ausgewählte Projekte

  • Emotions, Civility and Civil Society in Great Britain and India, 18th – 21st cen. (eigenes Forschungsprojekt)

  • Civility, Virtue and Emotions in Europea and Asia. History of Concepts as Entangled History from the 18th c. to the 1. World War (Netzwerkprojekt zusammen mit Helge Jordheim, Oslo)

Mitgliedschaften in Gremien und Jurys

  • Mitglied im Herausgeberkollegium von "Geschichte und Gesellschaft", seit 2009

  • Herausgeberin von "Contributions to the History of Concepts", seit 2009

  • Mitglied des Advisory Board von Concepta (International Research School in Conceptual History and Political Thought), seit 2008

Weitere Qualifikationen

  • Ausbildung zur Archivarin im höheren Dienst, Landeshauptarchiv Koblenz (praktischer Teil der Ausbildung), 1993 – 1994


Kontakt

Die Kontaktdaten sind nur für angemeldete Mitglieder sichtbar,
es besteht jedoch die Möglichkeit für eine kostenlose Anmeldung.

Partner


Die Wissenschaftlerinnen in AcademiaNet wurden nominiert von

Ähnliche Profile

  1. Dr. Michal Armoni

    Erziehungswissenschaften, Science Teaching

  2. PhD Cristina Becchio

    Neurowissenschaften, Psychologie

  3. Prof. Dr. Rasha Abdel Rahman

    Psychologie, Neurokognitive Psychologie

  4. Prof. Dr. Andrea Abele-Brehm

    Psychologie, Sozialpsychologie, Arbeits- und Organisationspsychologie