Kurzvita und Ausbildung

Akademische Ausbildung:

  • 1987 – 1990
    Bachelor of Arts (B. A.), Geschichte, Lady Sri Ram College for Women, Delhi University

  • 1990 – 1992
    Master of Arts (M. A.), Geschichte, Hauptfach: Neuere Geschichte Indiens, Delhi University

  • 1992 – 1995
    Master of Philosophy (M. Phil.), Fakultät für Geistes- und Sozialwissenschaften, Delhi University. Masterarbeit: Constructive Politics in Orissa: Gandhian Organizations and their Legacy (Konstruktive Politik in Orissa: Ghandische Organisationen und ihr Erbe)

  • 2005
    Promotion in Ländlicher Entwicklung, Fakultät für Natürliche Ressourcen und Agrarwissenschaften, Schwedische Universität für Agrarwissenschaften

Vorherige Beschäftigungen:

  • 1996 – 1997
    Redaktionsassistentin für den "Forest Trees and People Newsletter" und Netzwerkerin für das "Forest, Trees and People Programme (FTPP)", FAO, mit Sitz an der SLU, Uppsala

  • 1998 – 2005
    Doktorandenstelle, Institut für Ländliche Entwicklung und Agrarökologie, SLU

  • 2001 – 2003
    Beraterin der Swedish International Development Agency (Sida) im Rahmen des Projekts "Making Sense of Participation". Das Projekt zielte darauf ab, durch die Anwendung partizipativer Forschung Sida-Sachberarbeiter darin zu unterstützen, eine Brücke zwischen der Partizipationsrhetorik und ihrer alltäglichen Arbeitspraxis zu schlagen, Sida Stockholm

  • 2005 – 2006
    Koordinatorin, Kollegiet för utvecklingsstudier (Collegium für Entwicklungsstudien), Universität Uppsala

  • 2006
    Gastwissenschaftlerin, Institut für Umweltwissenschaften, -politik und -management, University of California, Berkeley

  • 2007
    Gastwissenschaftlerin, Zentrum für Genderforschung, Universität Uppsala

  • 2008 – 2010
    Gastwissenschaftlerin, Zentrum für regionale Entwicklungsstudien, Jawaharlal-Nehru-Universität, Neu-Delhi

  • 2008 – 2011
    Assistenzprofessorin, Institut für städtische und ländliche Entwicklung, Schwedische Universität für Agrarwissenschaften

Aktuelle Beschäftigung:

  • Außerordentliche Professorin, Institut für ländliche und städtische Entwicklung, Schwedische Universität für Agrarwissenschaften (SLU)

Ausgewählte Veröffentlichungen

Aufsätze (peer-reviewed):

  • "Forty years of gender research and environmental policy: where do we stand" in Women's Studies International Forum, im Druck. http://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0277539514000326

  • Sara Holmgren und Seema Arora-Jonsson, "The Forest Kingdom – With What Values for the World? Gender equality and climate change in a new Swedish forest policy context," Scandinavian Journal of Forest Research, erscheint 2014.

  • Lisa Westholm und Seema Arora-Jonsson, "Defining solutions, finding problems: deforestation, gender and REDD+ in Burkina Faso," zur Veröffentlichung in Conservation and Society angenommen.

  • "Virtue and Vulnerability: Discourses on women, gender and climate change" in Global Environmental Change, 21:744-751. 2011.

  • "Discordant Connections: Discourses on Gender and Grassroots Activism in Forest Communities in India and Sweden" in Signs: Journal of Women in Culture and Society, Bd. 35, Nr. 1. 2009. Aufsatz ausgezeichnet mit dem Catherine Stimpson Prize for Outstanding Feminist Scholarship.

  • "Relational Dynamics and Strategies: Men and Women in a Forest Community in Sweden," Agriculture and Human Values, Bd. 21, Nr. 4, 2004.

Bücher:

  • Gender, development and environmental governance: Theorizing Connections, 2013, Routledge, London/New York. http://www.routledge.com/books/details/9780415890373/

  • The Beast of Bureaucracy and other tales from Valhalla, Andrea Cornwall, Katja Jassey, Seema Arora Jonsson und Patta Scott-Villiers, Institute of Development Studies, Brighton, 2007. (Booklet)

Buchkapitel:

  • Stina Powell und Seema Arora-Jonsson, "The ethics of political correctness" in Keerty Nakray, Margaret Alston und Kerrie Whittenbury (Hrsg.). Understanding Social Science Research Ethics: Inter-disciplinary and Cross-Cultural Perspectives for a Globalising World, Routledge, erscheint 2014.

  • '"Research sounds so big…" Collaborative inquiry with women in Drevdagen' in Louise Fortmann (Hrsg.). Participatory Research in Conservation: Doing Science Together, S. 130-145. Blackwell-Wiley. 2008.


Ausgewählte Projekte

  • "Gender and Climate: Global Instruments and Changing Environmental Governance" (Gender und Klima: Globale Instrumente und eine sich wandelnde umweltpolitische Steuerung): wie globale Finanzierungsinstrumente zum Klimaschutz wie REDD+ neue globale Waldflächen in afrikanischen Ländern und neue Bürgerschaftsbestimmungen für Waldgemeinschaften schaffen.

  • "Gender and Power in the Swedish countryside" (Gender und Macht in den ländlichen Gegenden Schwedens): wie Gender und Ethnizität Entwicklungsmaßnahmen organisieren und die sich wandelnde Natur von Vereinsarbeit in den ländlichen Gegenden Schwedens.

  • In Kürze beginne ich mit der Arbeit an dem Projekt "Gender and Sustainable Development: Policy and Practice in Environmental Management" (Gender und nachhaltige Entwicklung: Politisches Programm und Praxis im Umweltmanagement). Hier stelle ich die programmatische Gestaltung und Umsetzung der schwedischen Umweltpolitik der schwedischen Entwicklungshilfepolitik gegenüber und untersuche, warum die Beteiligung der Bevölkerung und Gender, die bei der Entwicklungshilfe gefördert werden, in der heimischen Waldpolitik im Hintergrund stehen. Ich stelle Theorien über verschiedene Einflüsse sowie politische und moralische Annahmen auf, die das politische Programm in Bezug auf Gender und Beteiligung im Inland und in der Außenpolitik gestalten.

Mitgliedschaften in Gremien und Jurys

Akademische Gremien/Ausschüsse:

  • Koordinatorin der Arbeitsgruppe zu Genderforschung in der Forstwirtschaft, Fachbereich 6 -- Soziale Aspekte von Wäldern und Forstwirtschaft (Einheit 6.08.01), "IUFRO (International Union for Forest Research Organizations)", seit 2010

  • Mitglied des "Gender Justice and Global Climate Change Justice Research Network", koordiniert von der University of Penn State, USA, und der Monash University, Australien

  • Direktoriumsmitglied des Forschungsseminars für "Gesellschaft, Landschaft und Bodennutzung", Schwedische Universität für Agrarwissenschaften, seit 2013

  • Ausschussmitglied des "DevNet, Development Research Network on Nature, Poverty and Power" (einem Forschungsnetzwerk, das sich mit diesen Fragestellungen an schwedischen Universitäten befasst), koordiniert durch das Zentrum für nachhaltige Entwicklung, Universität Uppsala, 2007 – 2011

  • "Knotenpunkt"-Mitglied des "Gender and Development Network", das zuvor von der School of Global Studies an der Universität Göteborg koordiniert wurde (2004 – 2011) und sich nun zu einem formlosen Netzwerk unter wechselnder Leitung entwickelt hat.

Mitglied von Gutachterkommissionen:

  • Schwedischer Forschungsrat (Vetenskapsrådet), Kommission: UF-1: Geisteswissenschaften, Sozial- und Verhaltenswissenschaften, 2013, 2014

  • "ESPA" (Ecosystem Services for Poverty Alleviation) Fellowship Scheme, gefördert von NERC, ESRC und UK Aid, 2014

  • "Young Connectors for the Future," Swedish Institute, 2014

  • Schwedisches Programm für Forschungsbeziehungen des Schwedischen Forschungsrats ("Vetenskapsrådet"), 2007, 2008, 2009

Kontakt

Die Kontaktdaten sind nur für angemeldete Mitglieder sichtbar,
es besteht jedoch die Möglichkeit für eine kostenlose Anmeldung.

No more excuses!

  1. Lesen Sie in dieser Broschüre mehr über AcademiaNet und Europas Spitzenforscherinnen.

Ähnliche Profile

  1. Prof. Dr. Hagit Amirav

    Geschichte, Religion/Religionswissenschaft/Theologie, Frühchristentum und Spätantike

  2. Dr. Melanie Arndt

    Geschichte, Sozial- und Umweltgeschichte, Moderne Politikgeschichte

  3. Prof. Elizabeth Amann

    Kulturwissenschaften, Sprach-/Literaturwissenschaften, Vergleichende Literaturwissenschaft, Literatur romanischer Sprachen, Literaturwissenschaft, Kulturgeschichte, Studien des 19. Jahrhunderts

  4. Prof. Jutta Allmendinger PhD

    Sozialwissenschaften, Soziologie