Kurzvita und Ausbildung

  • 1993
    Abitur in Lausanne, Schweiz

  • 1997
    B. A. in Biologie, Universität Lausanne

  • 1995 – 1996
    Studium im Rahmen des Schweizer Austauschprogramms an der Universität Zürich, Schweiz

  • 1998
    M. A. in Biologie, Universität Lausanne

  • 2003
    PhD in Genetik, University of Cambridge, GB

  • 1997 – 1999
    Studentische und wissenschaftliche Mitarbeiterin am ISREC, dem schweizerischen Institut für experimentelle Krebsforschung (Labor von Susan Gasser)

  • 1999 – 2003
    Doktorandin am Gurdon Institute, Cambridge, GB (Labor von Daniel St Johnston)

  • 2003 – 2007
    Postdoc an der Columbia University, New York, USA (Labor von Fred Chang)

  • 2001 – 2010
    Assistenzprofessorin der SNF, Universität Lausanne

  • Seit 2010
    Außerordentliche Professorin, Universität Lausanne

Ausgewählte Veröffentlichungen

  • Lo Presti L und Martin SG (2011): Shaping fission yeast cells by rerouting actin-based transport on microtubules. In: Current Biology 21: 2064-2069.

  • Hachet O, Berthelot-Grosjean M, Kokkoris K, Vincenzetti V, Moosbrugger J und Martin SG (2011): A phosphorylation cycle shapes gradients of the DYRK-family kinase Pom1 at the plasma membrane. In: Cell 145: 1116-1128.

  • Bendezú FO und Martin SG (2011): Actin cables and the exocyst form two independent morphogenesis pathways in the fission yeast. In: Molecular Biology of the Cell 22: 44-53. Epub 2010 Dez 9.

  • Martin SG und Berthelot-Grosjean M (2009): Polar gradients of the DYRK-family kinase Pom1 couple cell length with the cell cycle. In: Nature 459: 852-856, Epub 2009 Mai 27.

  • Martin SG, Rincón SA, Basu R, Pérez P, Chang F (2007): Regulation of the Formin for3p by cdc42p and bud6p. In: Molecular Biology of the Cell 10: 4155-4167.

  • Martin SG und Chang F (2006): Dynamics of the formin for3p in actin cable assembly. In: Current Biology 16: 1161-1170.

  • Martin SG, McDonald WH, Yates JR 3rd, Chang F (2005): Tea4p links microtubule plus ends with the formin for3p in the establishment of cell polarity. In: Developmental Cell 8: 479-491.

  • Martin SG und St Johnston D (2003): A role for Drosophila LKB1 in anterior-posterior axis formation and epithelial polarity. In: Nature 421: 379-384.

  • Martin SG, Laroche T, Suka N, Grunstein M und Gasser SM (1999): Relocalization of telomeric Ku and Sir proteins in response to DNA strand breaks in yeast. In: Cell 97: 621-633.



Vollständige Literaturliste

Kontakt

Die Kontaktdaten sind nur für angemeldete Mitglieder sichtbar,
es besteht jedoch die Möglichkeit für eine kostenlose Anmeldung.

Ähnliche Profile

  1. Prof. Dr. Almut Arneth

    Biologie, Geowissenschaften, Biogeochemische Kreisläufe, Vegetationsmodellierung, Klimawandel

  2. Prof. Dr. Dr. Heike Allgayer

    Biologie, Biology, Human medicine, Humanmedizin

  3. Prof. Anne Angelillo-Scherrer

    Biologie, Humanmedizin, Innere Medizin, Hämatologie - Hämostase, Laboratoriumsmedizin - Hämatologie

  4. Prof. Dr. Anna Akhmanova

    Biologie, Zellbiologie, Molekularbiologie, Biochemie, Mikroskopie

 

Nachrichten

  1. Sophie Martin erhält EMBO "Goldmedaille"

    Die Biologin Sophie Martin von der Universität Lausanne erhält die 2014 EMBO Gold Medal. Damit werden ihre Forschungsarbeiten zu molekularen Vorgängen in der Zelle ausgezeichnet, welche die Entwicklung und den räumlichen Aufbau von Zellen definieren.